Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 08.02.2018, 07:31
262423 262423 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 22
Standard AW: Knochenschmerzen durch Letrozol

Guten Morgen Gabi17!
Die Umstellung auf Anstrozol hat leider nichts bewirkt Im Gegentei - die Gelenkbeschwerden und die Muskelschmerzen haben sich noch verschlimmert.
Ohne Schmerzmittel komme ich kaum durch den Tag. Auch der Rehasport und das Gerätetraining nützen nichts. Ich bin nach beidem jedesmal so fertig und frage mich warum ich mich noch zusätzlich mit Sport quäle!
Da ich in einem Krankenhaus arbeite habe ich vor kurzem unsere Onkologin um Hilfe gebeten. Bei ihr habe ich nun am 20. Februar einen Termin in ihrer Sprechstunde erhalten.Sie sieht sich meine Befunde an und meinte schon mal man müsse so lange das Hormonpräparat wechseln bis es einem besser geht.
Am Valentinstag bekomme ich auch endlich das Ergebnis meines Gentestes mitgeteilt. Davor habe ich auch enorm Angst! Sollte bei mir eine Mutation bestehen dann muss ich mir auf alle Fälle die Eierstöcke entfernen lassen. Außerdem stehen dann noch mehr Vorsorgeuntersuchungen an und ich könnte in ein Programm der Uni Würzburg aufgenommen werden.
Im großen und ganzen geht es mir also momentan nicht all zu gut. Nach einem schweren Jahr mit Opertationen, Chemotherapien und Bestrahlungen dachte ich eigentlich dass ich nun alles geschafft hätte. Aber der Alptraum geht irgendwie immer weiter
Liebe Grüße
Iris
Mit Zitat antworten