Einzelnen Beitrag anzeigen
  #14  
Alt 13.05.2015, 09:57
monika100 monika100 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.10.2009
Beiträge: 1.778
Standard AW: Und immer wieder sind da Spuren deines Lebens, Gedanken ,Bilder u.Augenblicke

Liebe Biene,

ich kann das gut verstehen, dass du darunter leidest, nicht da gewesen zu sein, als dein Mann gestorben ist.
Nur musst du auch mal bedenken, über was für einen langen Zeitraum das alles gegangen ist. Da kann man nicht jede Sekunde da sein, das ist einfach unmöglich.
Auch mein Vater ist gestorben, nachdem ich gerade weg war. Das hat mich auch belastet und tut es noch, meine Schwester war zwar da, aber ich eben nicht.
Man muss sich dann immer wieder hervorholen, dass man ja die ganze Zeit ständig da war.

Ich lese gerade ein Buch von Kübler-Ross, "Der Tod und das Leben danach".
Die Autorin hat sich jahrzehntelang mit Sterbenden unterhalten und mit Menschen, die fast tot waren und reanimiert wurden. Hat sich also sehr mit dem Tod auseinander gesetzt.

Sie schreibt, dass man sich nicht solche Gedanken machen soll, wenn man nicht DA war, wenn Jemand gestorben ist. Dass NIEMAND der stirbt alleine ist. Dass er sozusagen abgeholt wird von einem Menschen, der schon tot ist, den man aber sehr geliebt hat.

Ich weiss nicht, ob dir das ein klein wenig Trost geben kann.

LG Monika
Mit Zitat antworten