Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 27.05.2017, 16:41
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 561
Standard AW: Und dann ging es sehr schnell

Liebe tatus,

Zitat:
ich lasten den Banken gar nichts an, nur eine Mitarbeiterin sollte doch so kompetent sein, wenn sie mich hinbestellt die Kontensachen zu klären, mich drauf hinzuweisen, das die Zugangsdaten zum onlinebanking gesperrt werden, da sie auf meinen Mann laufen. Dann hätte ich neue Daten für mein Konto bekommen und alles wäre in Ordnung. Klar haben Banken ihre Vorschriften, sie haben aber auch die Pflicht vernünftig zu beraten.
Ja, die Pflicht haben sie.
Was Du nun beschreibst, hatte ich vorher so (vollumfänglich) nicht verstanden.

Zitat:
...Wir haben uns jetzt geeinigt, hab da angerufen, sie hat sich entschuldigt und ich hab nächste Woche einen Termin und es wird dann auf mich umgeschrieben.
Freut mich, daß sich eine Lösung des Dilemmas bewerkstelligen läßt.

Und ich danke Dir auch, daß Du all die möglichen Wirren hier ansprachst.
Werde demnächst mal mit meiner Bank klären, in wie weit die Kontovollmacht meiner Frau eigentlich nach meinem Tod uneingeschränkt weiterhin greift oder nicht.
Könnte nämlich ganz gut sein, daß Banken generell den Zugriff auf Konten "einfrieren", sowie sie Kenntnis davon haben, daß der Kontoinhaber gestorben ist.

Im Sinne der Wahrung der Rechte (lt. "Erschein") von Erben, wäre das sogar nicht anders zu erwarten.
Muß mal klären, ob sich bei der Bank eine Art "letzte Kontoverfügung" hinterlegen läßt.
Für den Fall, daß ich handlungsunfähig (weil gestorben) bin.
Aber dennoch will, daß mein Kontostand auf das Konto meiner Frau überwiesen wird.

Muß doch irgendwie möglich sein, einen letzten Kontowillen auch durchsetzen zu können.


Ich wünsche Dir weiterhin erfolgreiche Ablenkung und viel Kraft.
Hoffe, Du neigst auch nicht dazu, "seekrank" zu werden.


Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.
Mit Zitat antworten