Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 05.09.2015, 11:59
diejüngste diejüngste ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2014
Beiträge: 137
Standard AW: Bis zum Mond und zurück

Meine liebe Mama,

an manchen Tagen quält es mich noch viel mehr als sonst, dass Du nicht mehr da bist. Ich würde Dich so sehr brauchen.
Der Sukkulent neben dem Christdorn ist eingegangen, weil ich ihn nicht gestützt hab, bzw. zu spät, und generell muss ich irgendwie alle deine Pflanzen umtopfen, und ich hab Angst, dass ich sie dabei umbringe.
Aber deinen Muttertagsblümchen geht es gut. Laut Internet halten die ewig und man muss sie auch nicht allzu oft gießen. Das sind gute Aussichten, ich möchte sie nämlich gern für immer hier stehen haben und an Dich dennken, wenn ich sie anseh.

Vor deinem Wohnzimmer wütet die Baustelle vom Haus gegenüber seit du weg bist, irgendwie lustig, wie das Leben so spielt. Du wärst bei dem Lärm sicher wahnsinnig unglücklich gewesen.
Ich war schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr in deiner Wohnung. Irgendwie habe ich Angst davor. Es tut schon sonst so weh, aber in deiner Wohnung ist es immer noch schlimmer.

Aber morgen werde ich mit Anja rüber fahren und ein paar Pflanzen zu mir holen. Auch den Gummibaum, den du mir damals beim Einzug geschenkt hast.

Generell passiert gerade so viel in meinem Leben Mama, aber du bist nicht da um dir davon zu erzählen.

Ich vermisse Dich so über alle Maßen Mama.
Ich hab dich so sehr lieb.
__________________
meine liebste Mama
05.08.1960 - 04.06.2015

Unsere Geschichte:
http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=64138

Ich hab dich lieb Mama.
Bis zum Mond und zurück.

http://www.krebs-kompass.de/showthread.php?t=66377
Mit Zitat antworten