Einzelnen Beitrag anzeigen
  #7  
Alt 20.02.2018, 07:32
262423 262423 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2017
Ort: Unterfranken
Beiträge: 22
Standard AW: Knochenschmerzen durch Letrozol

Guten Morgen Bimora!
Erst einmal Danke für Deinen Beitrag!
Ich kenne Deine Probleme und weiß wie Du Dich zur Zeit fühlst!
Auch ich habe 5 kg zugenommen und fühle mich total unwohl. Abnehmen schaffe ich einfach nicht
Meine Gelenkschmerzen sind allgegenwärtig - trotz der Umstellung auf Anastrozol. Heute habe ich nun den ersten Termin bei meiner Onkologin. Sie will sich meine Befunde ansehen und mir so gut es geht beistehen. Eventuell wieder mit einer Umstellung des Hormonpräparates.
Dasss Du nicht einmal ein Abschlussgespräch in der Uni hattest ist eigentlich nicht üblich!
Ich würde dort baldmöglichst anrufen und mir einen Termin in der Sprechstunde geben lassen.
Oder wende Dich an deinen Frauenarzt und bitte ihn um eine Überweisung zu einem Onkologen!
Wir haben schon so viel mitgemacht in letzter Zeit und da müssen wir alles daran setzen dass es uns nun einigermaßen gut geht!
Ich bekam in der letzten Woche das Ergebnis meines Gentestes. Es wurde eine Mutation festgestellt und nun beginnt wieder ein neues Kapitel für mich.weinen: Noch mehr Vorsorgeuntersuchungen und noch mehr Angst!
Aber ich muss lernen damit zu leben. Fällt mir auch nicht immer leicht!
Kämpfen wir einfach weiter und sind stolz auf uns! Wir haben so viel geschafft! Das Leben ist trotz allem schön und wir sollten das beste daraus machen!
LG Iris

Geändert von gitti2002 (20.02.2018 um 14:12 Uhr)
Mit Zitat antworten