Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Leberkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.09.2017, 16:59
tunn70 tunn70 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2017
Beiträge: 2
Standard Primärer HCC

Hallo,
ich bin neu hier. Bin aus Luxemburg. Ich bin 47j und habe am 26. Juli 2017 die Diagnose bekommen, daß ich eine chronische Hepatitis C, Leberzirrhose und einen primären HCC habe. Nach zahlreichen Untersuchungen wurde festgestellt, daß ich noch keine Metastasen habe. Ich habe 3 Tumore, 8cm (Seg. VII), 5cm (Seg. VIII-IV) und 0,8cm (Seg. IVb).
Somit liege ich außerhalb der Milan-, UCSF- und Up-to-seven-Kriterien. Also keine LTx möglich.
Nehme jetzt seit 2 Wochen NEXAVAR 2-0-2 (800mg). Mir wurde gesagt, daß nur noch SIRT für mich in Frage kommen würde. Habe seit der Diagnose mein Nahrung komplett umgestellt. Keine Kohlenhydrate, kein Zucker, natürlich auch kein Alkohol. Mittlerweile esse ich Nahrungsmittel, von denen ich vorher nicht mal wusste daß es sie gibt. Trinke viel Tee und Wasser und 3 mal täglich Zitronensaft und konzentriertes Vitamin C. Nehme ebenfalls natürliche Kapseln mit Omega 3, Kukurma, Leinöl, ...
Ich fange nächste Woche mit Vitamin C Injektionen an. Kennt sich einer damit aus ? Ich denke ebenfalls über D,L Methadon nach. Klammere mich an jeden Strohhalm der sich bietet. Habt ihr noch andere Ratschläge, um das Wachstum der Tumoren zu bremsen, vielleicht sogar zu verkleinern ? Hilft SIRT ?
Mein Onkologe meint, daß ich wahrscheinlich nie geheilt werde, aber man kann die Überlebenszeit verlängern. Laut BCLC, Clip, MELD, Okuda, Child-Pugh,....hat man in diesem Stadium nur noch 16-20 Monate. Abhängig davon, wie lange man sich in diesem Stadium befindet.
Freue mich über jede Antwort.
MfG
Antoine
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.09.2017, 17:39
crab crab ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2006
Beiträge: 121
Standard AW: Primärer HCC

Hallo Antoine,

Du solltest Dich einmalschlau machen, ob für Dich eine "Protonenbestrahlung"
in Frage kommt. Hier ein Link dazu:
http://https://www.rptc.de/de/proton...ore.html#bauch

Es gibt auch ein Institut in Heidelberg, wäre näher.

LG Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.09.2017, 13:47
Mel_1 Mel_1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2007
Beiträge: 589
Standard AW: Primärer HCC

Hallo Antoine,

wenn Du hier die Suchfunktion nutzt, wirst Du vieles über Sirt finden.
Ich würde es machen, man hat ja nichts zu verlieren.
Wie veträgst Du das Nexavar?
Mein Mann hat es nicht wirklich gut vertragen, es ging ihn damit erheblich schlechter.
Viele Grüße Mel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.09.2017, 12:14
tunn70 tunn70 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2017
Beiträge: 2
Standard AW: Primärer HCC

@Mel_1 : Ich vertrage Nexavar eigentlich sehr gut. Bis jetzt, nach fast 1 Monat Einnahme, habe Ich nur Schwellungen an der Fußsohle, aber die damit verbundenen Schmerzen sind auszuhalten.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.10.2017, 12:33
kape kape ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2017
Beiträge: 2
Standard AW: Primärer HCC

Lieber Antoine,
Blöde Diagnose, mein mitfühlendees Herz ist bei dir.
Lebe selber seit drei Jahren mit der Diagnose kombinierter Leber- und Gallengangskrebs.
Nach vier OPs bin ich diesen August als austherapiert in den palliativ-Bereich gerutscht (weil neu Lungenmetastasen und auffällige Lymphknoten im Bauch aufgetaucht sind) und ich kann sagen, es gibt dort noch weitaus mehr, was uns helfen kann, als gedacht.

Mein Motto ist:
Diagnose akzeptieren- Prognose nicht (in meinem Fall 6-12 Monate)
Es grüsst dich herzlich Katja, 58 Jahre

Geändert von gitti2002 (30.10.2017 um 15:27 Uhr) Grund: Nutzungsbedingungen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:22 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD