Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 10.12.2018, 21:37
Nur_Kollegen Nur_Kollegen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 2
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Liebe Elisabeth,
bei der Suche nach Informationen zum kleinzelligen Lungenkarzinom bin ich auf Deine Hoffnung spendende Krankheitsgeschichte gestoßen.
Mein Vater ist betroffen, er ist 75 und hat auch einen Kleinzeller ohne Metastasen. Durch eine anfängliche Fehldiagnose (der tolle Lungenfacharzt hat trotz des Wissens, dass mein Papa Raucher ist bzw. ein Glück jetzt war, erst mal alles andere in Betracht gezogen als das Naheliegendste), sind nach den ersten Symptomen 6 Monate ohne richtige Behandlung vergangen, so dass der Krebs bereits weit fortgeschritten war (ich meine T4) bei der Erstdiagnose im Juli und ohne Behandlung hat man ihm noch 6 Wochen gegeben.
Mein Papa hatte riesiges Glück im Unglück und nach 4 Chemos (ohne nennenswerte Nebenwirkungen) ist der Tumor nicht mehr sichtbar. Es wurde jetzt noch 2 Chemos drangehängt sicherheitshalber und nun geht es um Bestrahlung des Kopfes.
Wie ich bei Dir gelesen habe, wurde die Behandlung bei Dir auch durchgeführt.
Meine Eltern fragen sich allerdings, wie etwas prophylaktisch bestrahlt werden kann, was gar nicht da ist und wollen auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen und tendieren eher zu "nicht machen", weil das Hauptargument für die Bestrahlung die Verbesserung der Lebensqualität ist. Nun geht es ihm aber glücklicherweise richtig gut.
Ich habe ein wenig Sorgen, dass sie sich von der aktuellen positiven Entwicklung "blenden" lassen und es dann irgendwann ein böses Erwachen gibt, da diese prophylaktische Bestrahlung irgendwie immer auftaucht in Zusammenhang mit dem Kleinzeller.
Andererseits kann ich die Bedenken total nachvollziehen, vor allem sind die bleibenden Schäden ziemlich heftig beschrieben worden.
Daher meine Frage an Dich: wie hast Du die Bestrahlung erlebt, wie schlimm waren die Nebenwirkungen und waren diese dauerhaft?
Bei ihm sind aktuell 10 Einheiten geplant.

Ich wünsche Dir weiterhin alles, alles Gute, lass die Ärzte weiter sprachlos sein und bleib gesund!!!
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 11.12.2018, 19:25
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 140
Daumen hoch AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Hallo,

erstmal "Danke", dass sich auch mal jemand auf meiner Seite meldet. Ich freu mich immer, wenn ich in irgendeiner Form helfen kann.
Da hat dein Vater ja wirklich Glück gehabt, und der bisherige Verlauf ist ja bei mir ähnlich, abgesehen davon, dass ich schon Metastasen hatte.
Ich habe diese prophylaktische Kopfbestrahlung ganz bewusst gemacht und bin auch im Nachhinein richtig froh darüber. Begründung seitens der Onkologen für diese prophylaktische Bestrahlung war ja, dass die Chemo nicht ins Gehirn gelangt, weil da eine sogenannte Blutschranke existiert. Das heißt, wenn noch Krebszellen irgendwo im Körper sind, können die noch ungehindert ins Gehirn wandern. Und mir hat man damals gesagt, ich hätte riesiges Glück gehabt, dass sie bei mir da noch nicht gelandet sind.
Kurz: Ich würde jedem diese prophylaktische Kopfbestrahlung (ich hatte 15) empfehlen, denn wenn auch nur eine Krebszelle dorthin gelangt, kann sie sich ungehindert ausbreiten - mit Folgen, an die ich gar nicht denken darf.
Natürlich möchte jeder die Lebensqualität möglichst erhalten, das ist klar.
Ich habe eben nochmal mit meinem Mann gesprochen, der mich immer zu den Terminen begleitet hat und seit fast 40 Jahren an meiner Seite ist.
Sowohl er als auch ich können keine negativen Folgen durch die Kopfbestrahlung feststellen. Natürlich vergisst oder verlegt mal mal etwas, aber solche Kleinigkeiten bringt das Alter bei jedem mit sich.
Dein Vater weiß aber bestimmt, dass der Kleinzeller (auch bei kompletter Remission) dazu neigt, schnell wieder zu kommen. Und das war bei mir nach 1,4 Jahren der Fall, die Ärzte sprachen von einem Spätrezidiv, weil er normalerweise schneller wiederkommt.
Ich habe damals nochmal 4x Chemo + 45 Lungenbestrahlungen bekommen. Der Satz eines Onkologen "Vielleicht können wir damit auch die letzte Krebszelle zerstören!" klingt heute noch in meinen Ohren. Denn inzwischen brauche ich nur noch 1x jährlich zur Nachsorge, das letzte Mal war Anfang Nov. 2018. Auch wenn dieser Krebs als unheilbar ist, gibt es doch immer wieder Ausnahmen. Und an diese Ausnahme habe ich immer geglaubt.
Ich hoffe, dass dein Vater die richtigen Entscheidungen trifft und noch eine schöne, lebenswerte lange Zeit vor sich hat. Das wäre doch das schönste Weihnachtsgeschenk!

In diesem Sinne alles alles Gute für deinen Vater. Vielleicht schreibst du mal, wie es mit ihm weitergegangen ist.

Ganz liebe adventliche Grüße
Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 11.12.2018, 20:22
Rottweilerfreund Rottweilerfreund ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 110
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Hallo Elisabeth
Selbstverständlich schreibe ich auch gerne auf deiner Seite. Aber da wir in gutem Kontakt stehen, ist mir das noch gar nicht so aufgefallen.
Ich wünsche dir erstmal eine entspannte Vorweihnachtszeit. Vielleicht kannst du in der Zeit mal etwas zur Ruhe kommen, vor allem, was die Krankheiten betrifft.

Lieben Gruß
Rene
__________________
Ich gehe nicht. Du gehst!
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 12.12.2018, 00:05
Christel1960 Christel1960 ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2017
Beiträge: 10
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Hallo Elisabeth,

Dann melde ich mich auch mal auf deiner seite..

Also, egon geht es sehr gut nach seiner op und wir geniessen die Adventszeit...
Und euch auch weiterhin eine schöne entspannte Weihnachtszeit

Liebe Grüsse
Christa

Geändert von Christel1960 (12.12.2018 um 14:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 12.12.2018, 07:10
Nur_Kollegen Nur_Kollegen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 2
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Vielen Dank, liebe Elisabeth, für Deine ausführliche Antwort. Ich werde meiner Mutter den Link zu dem Forum und zu Deinem Beitrag schicken, vielleicht ist es noch mal etwas anderes, nicht nur Infos von Ärzten und/oder Freunden und Bekannten zu bekommen, sondern auch die Erfahrungen einer (glücklicherweise ehemaligen) Leidensgenossin zu lesen.
Ich hoffe auch, dass meine Eltern die für Papas möglichst langfristiges Wohlbefinden richtige Entscheidung treffen und dass er dem Krebs auch gepflegt den Mittelfinger zeigen kann, wie Du es getan hast
Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 01.01.2019, 23:21
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 140
Daumen hoch AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Ein herzliches Hallo 2019 an alle, die in diesem Forum sind!

Ich wünsche allen, besonders denen, die mit Kummer und Sorgen ins Neue Jahr starten, alles erdenklich Gute, vor allem in gesundheitlicher Hinsicht wünschen, denn das ist ja immer noch das Wichtigste auf der Welt. Es stimmt schon, man kann nur zufrieden und glücklich sein, wenn man gesund ist, auch wenn es hier und da mal ein Zipperlein gibt.

In diesem Sinne: Lasst euch nicht unterkriegen und genießt jeden Tag des neuen Jahres. Ich wünsche allen, dass eure Wünsche im neuen Jahr in Erfüllung gehen und ihr gesund und zufrieden bleibt.
Ganz liebe Grüße,
Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 09.01.2019, 23:29
Schneeflock Schneeflock ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2017
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 147
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Hallo Elisabeth, ich wünsche dir und alle die hier im. FORUM ein gutes Neues Jahr. Ich das du auch noch hier bist. Im März werden es 4j und ich habe immer noch die gleiche Angst ich denke die werde ich nie mehr los.
Naja so ist das wenn man so ein Diagnose mal hatte.Ich muss auch noch was Beichten ich Rauche schlimm aber ich höre wieder auf jedenfall. RAUCHT DU AUCH!!
G.L.G SUSANNE
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 10.01.2019, 15:23
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 140
Daumen hoch AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Hallo Susanne,
erstmal ein ganz herzliches Dankeschön für deine guten Wünsche. Auch ich wünsche dir für 2019 alles alles Gute, vor allen Dingen Gesundheit.

Nein, ich rauche nicht (mehr), habe schon 2009 aufgehört, also ca. 2 Jahre vor der 1. Krebsdiagnose.
Das Aufhören ist mir damals superleicht gefallen, was ich nie gedacht hätte. Aber noch heute sage ich - nachdem ich mich ausführlich mit Rauchen und den Folgen beschäftigt habe - , dass das Rauchen das Schlimmste gewesen ist, was ich in meinem ganzen Leben gemacht habe. Nichts habe ich bereut in den inzwischen 63,5 Jahren, nur das Rauchen.

Ich würde an deiner Stelle sofort damit aufhören, denn du ahnst wahrscheinlich nicht, was alles in deinem Körper durch Rauchen in Mitleidenschaft gezogen wird.

Ich hoffe, du schaffst das, das wäre mein größter Wunsch für dich! Ich habe, statt zu Rauchen, die Zeit dafür auf dem Hometrainer verbracht, bin geradelt und die Kilometerzahl hat sich immer mehr erhöht, vor dem Krebs bin ich täglich 15 km gefahren.

Vielleicht meldest du dich mal wieder, wenn du aufgehört hast. Darüber würde ich mich sehr freuen.

In diesem Sinne nochmal alles Gute und halt dich munter!
Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 11.02.2019, 23:43
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 140
Daumen hoch AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Hallo, ihr Lieben,

wolle euch nur mitteilen, dass ich heute im Pius-Hospital war -in der Orthopädie-. Und es gibt Positives zu berichten!!! Die beiden MRT's von der Wirbelsäule und vom Becken haben ergeben, dass die Metastasen tatsächlich abgestorben sind und nirgendwo etwas Krebsartiges in Sicht ist. Meine Knochen, Hüftgelenke usw. sind für mein Alter "erstaunlich gut erhalten", so der Orthopäde, keine Bandscheibenvorfälle oder ähnliches in Sicht. Ich bin natürlich mit Angst dahin gefahren, denn meine extremen Rückenbeschwerden hätten ja auch wieder ein Zeichen von Krebs sein können. Also kommen die Schmerzen wahrscheinlich doch von der Schilddrüse/Hashimoto. Ich habe in letzter Zeit verschiedene Mikronährstoffe genommen (Zink, Eisen, Magnesium, Calcium, verschiedene Vitamine usw). Und seitdem sind meine Beschwerden wirklich viel besser geworden, an manchen Tagen bin ich fast beschwerdefrei. Hitze- und Kältewallungen habe ich gar nicht mehr. Ist das nicht toll??? Ich führe jetzt so eine Art Schmerztagebuch, das hilft, um herauszufinden, was mir gut tut und was nicht. Mir war auch gar nicht so klar, wie wichtig eine gesunde Ernährung und sportliche Betätigung ist, auch bei meinen Beschwerden.

Wir werden jetzt wohl bald Richtung Canaren fliegen, der Orthopäde meinte, das wäre gut für mich - vielleicht tut mir die Wärme/das Klima ja wirklich gut. Gott sei Dank haben wir das Appartement noch nicht verkauft.

Ich hoffe, euch geht es allen auch so gut wie mir! Die Sonne heute hat ja schon einen kleinen Vorgeschmack auf das kommende Frühjahr geliefert, da fühlt man sich ja gleich besser.

Also, allen weiterhin gute Reise auf dem Weg in die Gesundheit, lasst es euch gut gehen und genießt die Zeit!

Liebe Grüße an alle im Netz,
Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 12.02.2019, 06:18
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 313
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Das ist ja super Elisabeth!!! Freue mich dolle...na dann mal ab in den Urlaub mit Euch!!!
Ich habe auch wieder ganz dolle Hitzewallungen, kann kaum schlafen...meine Werte sind aber okay...so hab ich nun endlich nen Termin in der Gyn bekommen, nach 7 !!! Monaten, und mal sehen vieleicht koennen die mir helfen, kann ja auch Meno Pause sein...keine Ahnung oder von der Zyste 8 cm kommen???
Werde berichten, Dir wuensche ich einen ganz tollen Urlaub ohne Schmerzen.

Petra
Mit Zitat antworten
  #131  
Alt 12.02.2019, 11:11
Rottweilerfreund Rottweilerfreund ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 110
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Das ist doch der Wahnsinn, oder? Wenn man bedenkt, dass die Ärzte schon deine Totenglocke geläutet hatten. Und jetzt ist alles weg.
Wenn du jetzt noch tatsächlich deine Schmerzen in den Griff bekommen solltest, wurde dir tatsächlich ein zweites Leben geschenkt. Herzlichen Glückwunsch!

Gruß
Rene
__________________
Ich gehe nicht. Du gehst!
Mit Zitat antworten
  #132  
Alt 09.03.2019, 23:47
Benutzerbild von örangyal
örangyal örangyal ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 260
Standard AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Liebe @Elisabeth15 !

Das sind ja super Ergebnisse und ich freue mich für Dich!

Mit liebem Gruß, Renate
__________________
Nicht kleinzelliges Adenokarzinom, ED : 30.03.2013(anlässlich Thoraxprellung ) Rauchstopp seit 14.04.2013
OP : 02.05.2013 Lobektomie li oberer Lungenlappen mit Staging IB / pT2 ( 42mm ) pN0 ( 0/24), cM0, L0, V0, G2, R0, 2013 AHB + 2014 Reha in Ahlbeck
Aug. 2013 - Aug. 2018 Blut, Sono, CT, Röntgen, Lufu, bislang alles unauffällig
Mit Zitat antworten
  #133  
Alt 10.03.2019, 13:28
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 140
Daumen hoch AW: Neue Benutzerin - kleinzelliges Lungenkarzinom

Liebe Renate,
erstmal "Dankeschön" für deine Mail. Ich wünsche dir, dass du auch in Zukunft nichts mehr mit Krebs zu tun hast und du mir nacheiferst, was die Überlebenszeit betrifft. Natürlich hinterlassen die vielen Therapien (Chemo/Strahlentherapie) ihre Spuren, aber das Überleben ist doch das Wichtigste.
Also toi toi toi für deinen gesunden Lebensweg und liebe Grüße,
Elisabeth
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:05 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD