Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.05.2005, 15:16
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zähne und (Darm-)Krebs

Die Frage ist vielleicht nicht ganz passend in diesem Forum, da ich aber auch eine Darmkrebs-Betroffene bin bzw. war, stelle ich sie hier.
Aus alternativmedizinischer Sicht existieren ja sog. Zahn-Organ-Beziehungen. Mit dem Dickdarm stehen die jeweils letzten beiden Backenzähne (vor den Weisheitszähnen) nach dieser Theorie in Verbindung. Bei mir wurde nun gerade einer dieser Backenzähne entfernt, da sich an der Wurzel eine Entzündung gebildet hatte. Jetzt steht die Frage an, ob evtl. ein Implantat gesetzt wird. Irgendwo im Netz habe ich gelesen, dass auch Implantate Störfelder sein können und speziell bei chronisch Kranken besser nicht gesetzt werden sollten. Kennt sich jemand da aus?
Grüße, Nina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.05.2005, 03:07
Benutzerbild von Jutta
Jutta Jutta ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Im Süden
Beiträge: 3.495
Standard Zähne und (Darm-)Krebs

Hallo Nina,

Solche Fragen passen schon in solch ein Forum, dennoch halte ich persönlich es für eine sehr weit hergeholte These. Es gibt einen medizinischen Zusammenhang zwischen den Zähnen und mancher Krankheit, doch glaube ich kaum, daß dies auf Krebs anwendbar ist. Meine Mutter bekam Darmkrebs obwohl sie ein Gebiß hatte! Und was ist mit all den älteren Darmkrebspatienten, die ebenso schon seit Jahren ein Gebiß tragen?

Liebe Grüße
Jutta
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.05.2005, 16:16
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zähne und (Darm-)Krebs

Hallo Jutta,
ich meinte auch nicht, dass die Zähne Darmkrebs verursachen. Die Störfeldtheorie wiederum würde allerdings auch nicht den Einwand gelten lassen, daß ohne Zähne kein Störfeld sein kann. Auch der Kieferknochen könnte nach der Theorie nach Ziehen eines Zahnes und evtl. nicht 100%iger Verheilung als Störfeld wirken.
Letztendlich konnt mir das alles aber auch sehr weit hergeholt vor. Was mich vor allem interessiert ist die Sache mit den Implantaten. Da leuchtet mir schon ein, dass künstliche Zahnwurzeln das Immunsystem vielleicht dauerhaft reizen und das wiederum für Vorerkrankte nicht gut sein könnte. So viele "ganzheitliche" Zahnärzte. "Normale" Zahnärzte wiederum sprechen von bester Verträglichkeit. Mir geht es vor allem um eine Entscheidungshilfe. Vielleicht hat ja jemand dieses Thema auch schon mit seinem Zahnarzt besprochen....
Liebe Grüße
Nina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:05 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD