Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.10.2004, 07:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Hilfe...Strahlenblase

Die Ärzte haben bei mir vor 2 Jahren eine sogenannte Strahlenblase diagnostiziert. Die Beschwerden fingen etwa ein Jahr nach den Bestrahlungen an, zuerst ganz unauffällig, dann wurden die Beschwerden immer stärker.
Oberflächlich betrachtet ist es wie jede andere Art von Inkontinenz, aber es kommen noch ein paar Faktoren dazu. Die Blase schmerzt z.B. ziemlich.

Wenn ich auf der Toilette war, habe ich noch ca. 10 Minuten einen enormen Harndrang, der ebenfalls ziemlich schmezt. Aber das Schlimmste ist, dass JEDEN Monat, manchmal auch zweimal im Monat Blasenentzündungen auftreten, die nicht so ausheilen, sondern jedesmal mit Antibiotika behandelt werden müssen.

Das macht mir ungeheure Angst, weil die Tabletten ja irgendwann nicht mehr wirken werden! Die Ärzte (Urologen) sagen immer, dass man das nicht ändern könne, aber irgendetwas außer 3 Liter trinken am Tag muss es doch noch geben. Ich bekomme Medikamente, aber die Beschwerden werden wirklich immer unangenehmer.
Ich habe einfach Angst nach viel Schmerzen, Chemo, OPs usw. den Krebs vielleicht in Schach gehalten zu haben um letztendlich an einer nicht mehr behandelbaren Blasenentzündung, Nierenentzündung zu sterben!

Hat das außer mir noch jemand, der mir vielleicht Tipps geben kann????

Bis vor einer Woche nahm ich Detrusitol und wurde jetzt, weil man die Dosis des Medikamentes nicht mehr steigern kann auf Duloxetin umgestellt.

Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte!

lg Bea
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.11.2007, 18:01
lorraine lorraine ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2007
Beiträge: 4
Standard AW: Hilfe...Strahlenblase

Hi Bea, habe soeben dein Bericht gelesen.Ich habe ende 2003 anfang 2004 unterleibs bestrahlung bekommen auch brachy und fast 10 monate später schrecklicher folgen davon getragen. Ich kann ihre Sorge und Angst nachfühlen. Ich habe auch einen Strahlenblase. Habe immer druck auf der Blase, schmerzen, krämpfe und neheme andauernd welche Antibiotikern und Pils Tabletten.

Ich habe gehört das einen HBO therapie helfen soll. Druckkammertherapie.
Nur der Krankenkasse bezahlt das nicht. Ich werde es trotzdem versuchen.
Ich wünsche dir erstmals weniger schmerz und kopf hoch, du bist nicht allein. Lorraine
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.11.2007, 11:50
Luna76 Luna76 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.02.2007
Beiträge: 567
Standard AW: Hilfe...Strahlenblase

Hallo Bea,

ich habe seit meiner OP an den Lymphknoten im Bauch Probleme mit meiner Blase. Ich konnte sie zu Anfang nicht von alleine vollständig entleeren und musste selbst kathetern.Dadurch habe ich mir auch Blasenentzündungen zugezogen.Die waren sehr unangenehm und ich musste auch Antibiotika nehmen. Das fande ich und auch der Arzt nicht toll und ich habe Tabletten bekommen die den Harn ansäuern und so Bakterien nicht so schnell ne Möglichkeit haben sich festzusetzen. Hier mal der Name: ACIMETHIN

Ich muss jetzt regelmäßig zur Kontrolle damit kein Nierenstau entsteht.

Solche Begleiterscheinungen oder Nebenwirkungen sind einfach blöd !!

Ich hoffe dir ein wenig weitergeholfen zu haben.

Lieben Gruß
Luna-Tina
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.11.2007, 15:48
Benutzerbild von meliur
meliur meliur ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 895
Standard AW: Hilfe...Strahlenblase

Beas Beitrag stammt von Mitte Oktober 2004, vermutlich guckt sie schon lange nicht mehr ins Forum.... Aber vielleicht ist mit Euren Tipps ja immerhin anderen geholfen, die das gleiche Problem haben und diese Seite lesen!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.11.2007, 16:03
Luna76 Luna76 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.02.2007
Beiträge: 567
Standard AW: Hilfe...Strahlenblase

Hallo Meliur,

ups.....habe ich gar nicht gesehen ! Danke für`s bescheid sagen.

Lieben Gruß
Luna-Tina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD