Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Über den Krebs-Kompass & Vermischtes > Öffentliche Tagebücher

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #826  
Alt 01.10.2006, 15:46
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

In Gedenken an meinen liebsten, never forgetting Daddy
1.10.1931 - 16.2.1972 Dein 75. Geburtstag

************************************************** ********
In Gedenken an meinen liebsten und einmaligen Gramps
2.5.1902 - 1.10.1989

************************************************** ********
In Gedenken an meinen Onkel Erwin - 23.1.1929 - 1.10.2001

************************************************** ********

I love you so much.
My heart is literally torn apart because I love you so much, it hurts, even after so many years.


Darling Daddy

Jetzt musste ich echt schmunzeln, ist der letzte Eintrag von mir ja am 19.6. gewesen, ne lange Zeit also ist verstrichen seither.... das heisst nicht, dass ich nicht minder an dich gedacht habe, ganz im Gegenteil. Du bist auch hier in dieser neuen Wohnung, auch ohne, dass du je hier warst immer allgegenwärtig.

Mami betont, heute noch nach über 46 Jahren, immer noch wie du damals am 19.6. im ganzen Dorf rum gerannt bist und jubbelnd die freudige Botschaft kundgabst

"ich ha es Mäitli gkriegt"....

Alle mussten über alle Ohren schmunzeln, als ob es ne normale Sache sei, dass ein Mann ein Kind gebärt. Aber du ranntest im Dorf rum, als ob du in den Wehen gelegen hättest und deine Kleine bekommen hattest... Ja, ja Väter sind halt doch auch "Mit"Schwanger wenn die Frau schwanger ist!

Heute ist ein spezieller Tag, einen sehr speziellen sogar....

Nun ist heute dein grosser Tag..... du wärst heute 75 Jahre geworden.....

Wärst du doch nur noch hier.

Ich gratuliere dir ganz, ganz speziell zu deinem 75. Geburtstag, ich vermisse dich ganz arg.... Es tut auch nach 34 Jahren immer noch wahnsinnig weh. Ich vermisse dich unendlich.

Dir darf ich gratulieren, und doch ist dein Geburtstag auch mit traurigem verbunden - mein geliebter Gramps und dein Bruder Erwin starben an deinem Burritag, Gramps 1989 und Erwin 2001. Ich kann es fast nicht glauben, dass Gramps schon fast 20 Jahre nicht mehr unter uns ist. Ich sehe ihn immer noch so lebendig vor mir, ich rieche ihn, höre ihn, seh,, spüre ihn so wie ich auch dich immer noch rieche, spüre, sehe und höre....

Erwin ist mir das alles irgendwie weiter weg, die Beziehung zu ihm war zwar herzlich, aber nie so innig wie zu euch beiden.

In 5 Jahren wärst du genauso lange verstorben wir du auch gelebt hast.... ist wahnsinnig wie die Zeit vergeht und doch ist sie in gewissen Bereichen einfach stehen geblieben. Gramps wäre 104.

Daddy, sei bitte nicht allzu enttäuscht, der von mir vorgenommene Termin für dein Buch konnte aus verschiedenen Gründen nicht eingehalten werden. Einerseits ist es weit umfangreicher deine Werke zu dokumentieren wie angenommen, und zweitens ist es mir einfach nicht gut genug ergangen um es in diesem Jahr zu schaffen und es fertigzustellen. Aber wie du weisst, es wächst und nimmt Formen an.

So waren wir letzten Sonntag in der Kirche St. Michaels in Ennetbaden eingeladen - es war eines der einmaligsten aktholischen Gottesdienste die ich erlebt habe, sehr persönlich, sehr Menschennah und nur angehaucht von den strengen katholischen Ritualen und "langeweile" eines katholischen Gottesdienstes. Es ist eine Kirchgemeinde die wirklich ihren Glauben liebt und lebt, das war bis zu den Haarspitzen zu spüren. Schade, dass die Kirchgemeinde so weit weg ist, sie ist genau das was wir uns immer wieder erhoffen von den Katholischen Gemeinden

Sie feierten den heiligen St. Michael, der Patron der Kirche, es war eine spezielle Feier, denn es war ein runder Geburtstag der Kirche - am 14.8.1966 wurde die Kirche eingeweiht. Und du my Darling Daddy warst und bist immer noch ein grosser Teil der Kirche - gemeinsam mit J. habt ihr 1966 verschiedene Fenster gemacht, leider sind einige nun ersetzt worden, weil sie vor 2 Jahren einen Erdrutsch nach einem Wasserrohrbruch hatten udn dabei sind sie kaputt gegangen. Heute wüssten sie, dass J. die Fenster hätte reparieren können.

Was sie aber nicht defintiv wussten war, dass du nebst den Fenstern auch Kerzenständer, die Lichthalterungen für das heilige Licht in der Kirche und in der Werktagskapelle sowie das Fenster hinter dem Tabernakel auch gemacht hattest. Sie wussten auch nicht wie alles entstanden ist. Sie waren fasziniert davon zu erfahren, nach 40 Jahren..... Ich war ja als Kind dabei, als ihr sie gemacht und in der Kirche montiert hattet. Wir werden in ein paar Wochen mal ne richtige Fotosession dort machen, denn ich hatte mein Stativ nicht dabei und mit meinem rechten Arm geht es ohne nicht mehr. Ich muss mir auch eine Lösung finden wie ich die schönen Schattenbildung an der Wand festhalten kann, ohne dass diese durch das Scheinwerferlicht oder gar einen Blitz zerstört werden.

So geht die Arbeit für dein Buch weiter auch wenn wir deinen 75. Geburtstag als Erscheinungstermin nicht einhalten können. Ich muss ja auch schauen wie ich deine Werke in Canada, U.S.A. Engalnd, Scotland, Deutschland, Österreich, Frankreich und Israel etc. dokumentieren kann. Wir bleiben dran, halt nun ohne Terminvorgabe.

In den nächsten Tagen werden wir unsere gemeinsame alte Heimat "Auf dem Kattel" besuchen. Es wird komsich sien wieder in den Steinbruch zu fahren, das Wohnhaus udn das Atelier zus ehen im Wissen du bist nicht drin, udn doch lebt es immer noch von und wegen dir, weil du es gemeisam mit deinem Bruder Hans, Mami und deinem Vati, meinem geliebten Grossdaddy gebaut hattest. Wir werden auch demnächst nach Sarnen in die Kirche dort fahren.... zur utopischen Kuppelkirche die so sehr nach einer Iglussiedlung aussieht.

Viele deiner Schüler oder Kellegen aus der Gewerbeschule wo du Unterricht gegeben hast oder deiner Künstlerkollegen haben wir unterdessen aufspüren können, ist gar nicht so einfach.... sind doch Jahrzehnte vorbei gegeganegen und viele sind umgezogen, oder was noch traurige ist, leben auch nicht mehr. Diejenigen die wir noch kennenlernen durften schreiben ein paar Zeilen über dich. Ich freue mich sehr, bald den Sohn von BamBam, der ja auch schon lange bei dir ist, wieder zu sehen.

Ach Daddy, mein aller liebster Daddy, ich wünsche mir so sehr, dass du wieder hier wärst. Ich vermisse dich so sehr. Es zerreist mein Herz im Wissen, dass du nie mehr bei uns sein wirst, deine Enkel und irgendwann mal deine Urenkel nie sehen wirst. Es ist einfach unfair.

Feiere schön deinen Geburtstag.

An dieser Stelle habe ich eine Bitte an dich, nimm dich in den nächsten Tagen und Wochen Willy zur Brust, begleite ihn. Er hat diese Woche eine recht harte Woche hinter sich bringen müssen. Er musste einmal mehr in Erfahrung bringen wie sien Cousin wirklich ist - ein habgieriger Erbschleicher.... was ist passiert? Im Juni schrieben wir seiner Lieblingstante in Hannover einen Brief mit der neuen Adresse. dieser ist mit dem Vermerk "Unbekannt" zurückgesandt worden. Daraufhin habe ich im Internet ihre Adresse und Tel.nummer kontrolliert und musste festellen, dass sie nicht mehr im Tel.buch ist. Ich dachte sie ist wahrscheinlich im Altersheim und rief beim Einwohnermeldeamt udn nachher dem Standesamt an um nachzufragen wo sie nun wohnt. Leider wohnt sie nicht mehr in Hannover, sondern ist bei dir Daddy. Ja sie hat ihre letzte Reise angetreten. Schon alleine das hat Willy schwer getroffen als er es erfuhr, dass sie aber bereits 2002 gestorben ist und wir nicht informiert wurden hat ihn weit mehr getroffen. Item im Laufe der weiteren Abklärungen ist heraus gekommen, dass Willy's Cousin ganz bewusst uns nicht informierte und auch dem Gericht über den Tod dieser Tante und einem Onkel sowie Willy's Aufenthaltsort falsche Angaben machte, um sicher zu stellen das Willy nicht gefunden wird. Er hat auch alle Briefe und Karten von Willy an seine Tante die wir ihr sandten verschwinden lassen. So erschein es für als ob sie noch lebte, denn wir wussten schon lange, dass sie nicht zurück schreiben oder telefonieren kann, weil sie blind und fast taub war. Aber sie freute sich immer um Post. So sandten wir von jedem Wochenede oder Tage die wir ausserhalb verbrachten ihr eine Karte oder ein kurzer Brief. Ihre Betreuer "lasen" ihr dann immer die Post vor. Das Standesamt hat nun auch das Gericht informiert, dass es doch noch weitere Angehörige gibt - so werden wir sicher noch was von denen hören, zumal wir ja vom gericht gesucht wurden um die Erbsachen von der Tante und dem Onkel zu regeln. So nebenbei habe wir dann auch erfahren, dass Willy's Onkel und eine weitere Tante (die Mutter von Willy's Cousin) auch verstorben sind, Walter im Jahr 2002 und die Tante letztes Jahr.

Willy hat diese Woche erfahren, dass nun alle Geschwister von seinem Vati nicht mehr leben. Das war für ihn Hammerhart.

I love you Darling Daddy, take care of evereyone here and there

Dini Gigaxel


P.S. Bitte Daddy, sprich mal ein ernstes Wörtchen mit dem grossen Herr da oben, er soll endlich dieses KrebsLeiden stoppen und ne Heilung ermöglichen. Eine Heilung für unsere vielen Freunde die wir haben und an Krebs leiden, so auch für unsere liebe R die diese Woche erfahren hat, dass sie an einem Lymphom leidet. Vor 4 Wochen als wir sie sahen, ahnte noch niemand von dem was nun auf sie kommen wird.

????????????

W A R U M

?????????
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!

Geändert von Liz und Willy (01.10.2006 um 16:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #827  
Alt 01.10.2006, 22:33
Benutzerbild von atebete
atebete atebete ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 911
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Hallo Liz, hallo Willi,

es hat mich wahnsinnig beeindruckt, dass Du liebe Liz, nach all den vielen Jahren immer noch an Deine Lieben denkst. Es ist ja auch ein Datum, an das man immer denken wird. Der 01.10. - ein Datum, dass man im Herzen behält.

Auch ich denke immer noch an meinen Paps, der starb, als ich zehn Jahre alt war. Ich denke an die Formalitäten, während der anschließenden, nach der Beisetzung erfolgten "Feier". Ich und meine fünf Jahre jüngere Schwester und mein sieben Jahre jüngerer Bruder wußten doch nicht so richtig, was auf und zukam.

Und alles was an diesem Tag auf uns Kinder zukam, haben wir gemeistert, ich weiß bis heute zwar nicht wie, aber wir haben es geschafft.

Ich wollte mit all dem nur sagen, dass ich verstehe, was der heutige Tag Euch bedeutet.

Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet

Beate
__________________
Die Zukunft wird siegen
Mit Zitat antworten
  #828  
Alt 01.10.2006, 23:01
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Liebe Beate

Als Daddy starb war ich 11 Jahre alt, also in etwa so alt wie du.

Von den Behördengängen haben wir nichts mitbekommen, wiel wir damals immer jemand hatten der auf uns aufpassen konnte in der Zeit als meine Stiefmutter alles erledigen musste.

Ich mag mich aber sehr gut daran erinnern wie ich nur 19 Tage zuvor erfuhr was mit Daddy los war und dass er schwerst krank war. Ich mag mich auch erinnern wie ich am Abend bevor er starb (wer war in der Klinik) selber krank wurde und mit Fieber im "Extra-Bed at the end of the bed", also dem Extrabett das extra am Ende des Ehebettes hingestellt wurde damit J. auch mal schlafen konnte, wenn Daddy sich im Bett hin- und her welzte, schlafen durfte. So bekam ich hautnah mit wie um ca. 6.00 Uhr die Klinik anrief und J. wie der Blitz in die Klinik fuhr udn wie sie mittags dann uns allen mitteilte er sei um 10.15 verstorben. Ich mag mich auch daran erinnern wie alle an die Abdankung und Beerdigung ging, eine riesen lange Schlange von Autos die von usnerem Haus losfuhren. Ich mag mich erinnern wie wir Kids zu Hause bleiben mussten und der Köchinnen helfen mussten dür den Leichenschmaus alles vorzubereiten und wie dies für mich das schlimmste auf Erden war, denn ich erlebte alle Anwesenden nur als lachende Meute und Party Stimmung. Ich war da und war zerrissen, mir fehlten meine beschützenden Flügel meines Daddy's.

ABER ....

Weit mehr kann ich mich erinnern wie wir fischten, im Atelier arbeiteten, Sonntags zum Essen Granny and Gramps gingen, Im Garten spielten, mein Bruder im Baumhaus schlief, wie aus einer Idee ein Kunstwerk wurde und vieles, vieles mehr. Ich fühle immer noch wie ich mich an Daddy rankuschelte und er wie der Fels in der Brnadung mioch vor allem schützen konnte was mir gefährlich sein konnte. Ich spüüre sein Atem als mein Kopf auf seinem Brustkorb lag, ich spüre meine kleine Finger in seiner riesen grossen hand liegen, wie er mich durch das Leben begleitete. Ich erinnere mich an die vielen guten Sachen die er aus seiner Heimat mitbrachte und England weitermachte z.B. Mosten, Sauerteigbrotmachen, Speck räuchern und vieles mehr.

Ich höre sein Lachen und das vermisse ich gemeinsam mit seiner bedingungslosen, unkopmplizierten, never ending Liebe für uns Kids, meinen Müttern, Grosseltern und den vielen anderen lieben Menschen am meisten.

Ich vermisse auch das unkomplizierte Leben eines Künstlers der die Welt auf Händen trug udn aber er auch auf Händen egtragen wurde.

Ach es gibt so vieles was ich vermisse und was mir weit präsenter ist, asl die letzten Tage vor seinem Tod. Es war damals die Hölle, ich wünsche es neimandem. Und doch es ist unabwindbar.

Ich weiss auch, als ich wieder in der Schweiz war, fuhr ich fast täglich an einem Juwelier und das dazu gehörende Atelier vorbei. Oben auf dem schönen alten Altstadttor stand sein Name und Vorname. Ich dachte immer es kann nicht sein, dass ein Goldschmied gleich hiess wie Daddy udn das noch in der sleben Stadt mit einem Namen der in dieser Stadt damals noch nicht so geläufig war. Ich blieb oft davor stehen, ich wollte oft rein gehen - denn insgeheim hoffte ich innigst, dass mein Daddy nur "davon gelaufen sei" und nun hier in der Schweiz wieder arbeitet. Oft hing ein Schild dran "Bin gleich zurück" oder "Bin beim Essen" oder einfach nur "Bis morgen" oder "bis bald"! Eben typisch Daddy..... Ich musste mir immer wieder den Mut zusammennehmen um rein zu geehn um zu sehen ob er es auch war.... dieser verliess mich weit öfter. Dann eiens Tages, war das grosse Tor weit offen udn die Glastüre auch, da sagte ich mir, wenn ich mit der Arbeit fertig bin gehe ich vorbei. Als ich an diesem Abedn dann vrobei ging, voller stolz den Mut gehabt zu haben und es nicht wieder vershcoben zu haben hing ein Schild am geschlossenen Tor "Das Geschäft bleibt wegen Tod des Geschäftsinhabers geschlossen".....

..... es war zu spät.

Heute noch habe ich manchmal das Bedürfnis nach den Angehörigen dieses Mannes zu suchen und zu fragen wer er war, war er auch so wie mein Daddy oder war er ganz anders, wie sahen seine Kunstwerke aus.

Liebe Beate, ich bin froh noch sehr viele schöne Erinenrungen an meinen Daddy zu haben. diese wird mir nie, nie im Leben je jemand nehmen können.

Liebe Grüsse Liz und Willy im Doppelpäggli
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #829  
Alt 08.10.2006, 01:31
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Meine liebste Schwester Ursel
Heute sind es 26 Jahre her wo du nach über 4 jähriger Brustkrebserkrankung deine letzte Reise antreten musstest.
Ich kann es kaum fassen, 26 Jahre ohne dich. Ach wenn ich nur die Zeit zurück drehen könnte. Ich hätte noch soviel mit dir zu besprechen ünd zu erleben. Kaum ein halbes Jahr zuvor wurde Marc geboren, du warst nicht nur seine einzige Tante, sondern auch seine Patin und doch hast du ihn nie aufwachsen sehen.
Meine liebste Ursel, ich vermisse dich so sehr.... es zerreist mein Herz.
In innigster Liebe dein kleiner Bruder Willy
Grüsse mir ganz lieb Mutti und Vati, dein Horst und eure und unsere kleine süsse Tessa, und alle andern die wir kannten.
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #830  
Alt 02.11.2006, 02:25
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Daddy

Heute war unser Hochzeitstag - und gleichzeitig der 4. Jahrestag seit der Diagnose...

Unser Trauspruch war -

"Sorge im Herzen bedrückt den Menschen,
aber ein freundliches Wort erfreut ihn." Sprüche 12, 25

Wie Recht hatte damals der Dekan der uns vermählte....

Gerade Heute war das nur allzu wahr geworden - ich wartete vor der Klinik, sitzend auf meinem E-Scooter (s' Pfüpfi), auf die Adoptivmutter meines geistig und körperlich behinderten Patenkindes die seit gestern in der Klinik mit der Diagnose Nebennierentumor liegt.

Da kam eine Dame daher, die nota bene sehr schlecht zu Fuss war, schaute zuerst ein Auto an und murmelte was als ich vorbei fuhr. Dann holte sie mich ein und sprach mich an. Sie fände es sehr gut, dass man als Behinderte sich raus getraut und aktiv am Leben teilnimmt. Dann erzählte sie aus ihrem Leben, wie sie als Kleinkind an Sarkom litt der die Hälfte ihres Gesichtes wegfrass - sie hatte eine künstliche Augenhöhle und Auge sie ihr fehlten die Wangenknochen und Nase. Das Sarkom entstellte nicht nur ihr Gesicht, nein an x-verschiedenen Körperstellen trat er immer wieder auf und wurde wegoperiert. Sie berichtete davon wie einsam sie aufgrund der Entstellung lebte, weil so sie nie ein Mann finden würde. Und doch stand sie da und versuchte mir Mut zu machen, dass ich weiterhin aktiv im Leben stehen soll. Wir verabschiedeten uns und ich hoffte innig sie wieder irgend wann einmal zu treffen, denn für mich ist sie zu einem grossen Vorbild geworden, denn ihre erste Krebsoperation war vor 85 Jahren!!!!

Das war mein schönstes Hochzeitsgeschenk - Danke Daddy ich glaube ganz fets daran, dass du deine Hände im Spiel hattest.

Nun bitte ich dich auf diese unbekannte "Alte" und so weise Dame acht zu geben, sie zu beschützen.

Aber auch auf unsere Sandy.

Wenn ich heute zurück denke, dann frage ich mich schon warum konnte mir niemand sagen, dass uns 4 Jahre, statt den 2-3 Monaten geschenkt werden. Es hätte uns wahrscheinlich sehr, sehr viel Kummer und Sorgen ersparrt. Aber eben es wird einem nicht als die Zukunft verraten.

Vielleicht werden wir auch noch viele gemeinsame Jahre vor uns haben.... wer weiss?

Auch wenn Willy heute zu mir sagte, wenn ich nicht mehr lebe, dann will ich nicht dass du alleine bleibst.... ich konnte nur noch weinen, denn ich will ihn nie, nie und nimmer verlieren.

Ich liebe ihn über alles so wie ich dich über alles Liebe mein darling Daddy

Dini Gigaxel
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #831  
Alt 03.11.2006, 00:40
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Daddy

Just a quick one ....

I love you my darling daddy, I love you so much that it nearly bursts my heart.

Good night take care of you and everyone I know, especially Gramps, Granny, Mutti und Vati, Ursel, Oma, Opa, Dick, Werner, Peter, Elisabeth, Thomas, Paps, Mutti H. - and of all of our dear friends which wie have lost within and outside of KK. There are so many in my heart which are now living somewhere up there with you.

Byebye darling Darling I love you Dini Gigaxel
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #832  
Alt 24.12.2006, 05:04
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Daddy

Please take care of our friends Albi and Micha who passed away yesterday both have surely reached you by now.

I am praying for both.

Micha musste gehen obwohl er noch so jung war, dagegen durfte unser Freund Albi nach einem sehr erfüllten Leben im Alter von 84 Jahren gehen. Bitte, bitte lass es nicht zu, dass Albi noch länger warten muss bis er seine letzte Ruhe findet, denn, obwohl er immer für alle da war, ist niemand aus seiner Familie bereit ihn zu beerdigen. Seit 3 Wochen kämpfen wior alle, dass er beerdigt werden kann, erfolglos. Die Familie will nichts unternehmen - aber erben will sie! Traurig, so entsetzlich traurig macht uns dies, denn er hat es nicht verdient.

I love you so much Daddy your sad daughter Gigaxel
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #833  
Alt 02.01.2007, 13:36
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Daddy

Deine Kerze brennt nur für dich.... liebstes Mutti

Heute um 15.10 vor 5 Jahren ist unser liebstes Mutti von uns gegangen - genau 4 Wochen auf den Tag nach ihrem Mann und Willy's Vati.

Ach Mutti es ist wie wenns erst gestern passiert wäre, alles noch so nah und präsent. Ich war bei meinem Arzt um die geplante Op. und dne Klinikeintritt am 6.1.2002 zu besprechen. Willy sass im Auto und wartete auf mich. Da bekam er das telefonat in dem ihm mitgeteilt wurde, dass du meine liebste Mutti deine letzte Reise in Angriff genommen hattest. Sauber wolltest du sein und hast darauf bestanden, trotz Erkältung resp. beginnender Lungenentzündung, dass du noch baden wolltest. Sie haben dir dabei geholfen und dann bist du ins Bett gegangen. Zu fünft waren sie bei dir und waren besorgt um dich, es ging so schnell, der HA war da und das Pflegepersonal auch. Der HA ordnete wegen der rapiden Zunahme der am morgen beginnenden Lungenentzündung Sauerstoff an, sie holten ihn - bis sie wieder bei dir waren, hattest du schon die Reise ins Regenbogenland angetreten. Eine Stunde später hatten wir vereinbart zu dir zu kommen, du hattest dich so gefreut uns zu sehen, und wir erst dich in den Arm zu nehemn, Statt dessen kamen wir um Abschied zu nehemn.

Es ging alles so schnell.

Zu schnell.

Klammheimlich warst du plötzlich nicht mehr unter uns.

Innert 10 Minuten ohne Vorahnung, dass es dein letzter Tag sein wird...

Wenn wir nur die Zeit zurück drehen könnten - einfach um dir lebewohl sagen zu können.

Als Vati am 5.12.2001 starb, genau 4 Wchen zuvor, sassen wir nach seinem Tode noch stundenlang bei Vati, ich hatte seinen Kopf in meinem Schoss, wir nahmen Abschied, weinten, streichelten ihn, küssten ihn udn waren unheimlich traurig. Da sagtest du "ich wünschte mir hier neben ihm zu liegen und auch gehen zu dürfen." Da wussten wir, dass es dein inniger Wunsch ist ihm zu folgen.

Du hast es dir selber ausgesucht, denn du bist ihm gefolgt. Die Liebe hat gesiegt und du bist an gebrochenem Herzen gestorben um ihn zu folgen.

Eine innige Liebe die 10 Tage vor dem 60. Hochzeitstag stand und durch den Tod von Vati die Krönung der 60 nicht mehr erhielt. Und doch sie bestand ja nicht erst seit dem Hochzeitstag, sondern schon lange zuvor.

Mutti, Schatz - wir vermissen dich so sehr.

Du warst die beste Mutti und die beste Schwiegermutter die sich eine Schwiegertochter wünschen könnte.

Wir lieben dich und Vati über alles

Deine / Eure Kinder und Enkel

Liz und Willy mit Marc und Pascal
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #834  
Alt 14.02.2007, 22:16
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Daddy

Vor 35 Jahren tickte die Uhr unaufhaltsam ....

Warum nur?

Du hattest noch sooooooo viel vor.

I love my darling Daddy

Dini Gigaxel
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #835  
Alt 16.02.2007, 12:29
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Daddy

Heute vor 35 Jahren, um 10.15 tratest du deine letzte Reise an. Es ist als ob erst gestern war und doch ist ein ganzes Leben dazwischen.

Es tut gut heute schönes Wetter zu haben, so spüre ich dein Sonnenstrahlenkind erst recht.

Pass gut auf dich und meine vielen Lieben auf... im speziellen Mutti die gestern Gbeurtstag gehabt hätte (92), Vati, Ursel, Granny and Gramps, Oma und Opa-Daddy.

I love and miss you so much. When does it stop hurting?

Dini Gygaxel
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #836  
Alt 19.02.2007, 13:56
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Daddy

Heute vor 4 Jahren war der grosse Tag an dem Willy seine 12stündige Op. hatte. Niemand konnte sich vorstellen was daraus wird, niemand gab ihm eine grosse Chance.... und doch heute stossen wir auf sein 2 Geburtstag der sich nun zum vierten Mal jährt an.

Welch ein Glück war es diesen Chirurgen zu haben.....

I love you dini Gigaxel
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #837  
Alt 04.03.2007, 22:55
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Daddy

At last .... endlich konnte nach langen Qualen meine liebe Mama Lampo ihre letzte Reise antreten. Sie hat sich lange durch das hohe Alter quälen müssen. Nun mit 94 durfte sie am 23.2. zu ihrem Mann, den Twins udn vielen anderen gehen. Gott beschütze sie.

Take care of her - I love you dini Gigaxel....

Am Dienstag 6.3. werden wir unsere Kerze für sie anzündne, denn leider können wir nicht an die Beerdigung die in England ist gehen.
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #838  
Alt 08.03.2007, 00:57
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Daddy

Im Moment hast du es echt streng, du musst auf so viele liebe Menschen aufpassen die nun den Weg ins Regenbogenland antreten mussten. Februar und März haben es in sich, zuerst Susi, dann Maria, dann meine liebste Mama Lampo und nun auch noch Habiba. Und das alles in 3 Wochen. Pascal hat schon gesgat, da musst du wohl "Überstunden" machen!

Diesen trockenen Humor hat er eindeutig von dir, denn mir war es in den letzten Wopchen nicht danach!

Nun bitte, my darling, pass ganz gut auf auf meine Lieben die ich in vollem Vertrauen in deine Hände gebe.

I love you so much, take care dini Gigaxel.
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
  #839  
Alt 11.04.2007, 21:00
Liz und Willy Liz und Willy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2004
Ort: auf der ganzen Welt, z.Z. Basel, Schweiz
Beiträge: 1.034
Standard AW: Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Daddy

Open the door, Claudia is on the way to you.

Heute früh ist unsere liebe, liebe Freundin Claudia Federspiel, Schauspielerin, Musikerin, Schriftstellerin - Künstlerin wie du Daddy, verstorben.

Vor etwas mehr als 2 Jahre standen wir zusammen vor Attilio und nahmen von unserem gemeinsamen Freund abschied. Attilio starb an Lungenkrebs, niemand ahnte, dass genau dieser selbe Krebs auch schon dein Leben fest im Griff hat und dich nicht mehr loslassen wird. Erbarmungslos hat er zugeschlagen.

Damals hast du mir Mut, meine liebe Claudia, gemacht für Willy zu kämpfen, ihn nicht aufzugeben. Und heute müssen wir erfahren, dass du es selber nicht geschafft hast, trotz deiner enormen Kraft und Lebenswillen.

Ich versteh es nicht, warum nur, warum nur?

Ein Mensch der für alle anderen da war und sich für die Rechte der Kleinen einsetzte musste einfach viel zu früh gehen - ich muss immer wieder darüber lachen wie du die harmlosen Bussen wegen Falschpakieren einfach nicht bezahlen wolltest - es war ja für dich kein Problem, aber aus Prinzip warst du dagegen, dass man nachtsarbeitende Frauen bestraft und büsst nur weil sie in keiner dunklen Strasse pakieren wollten büsst. Du hast gekämpft und bist bis zum Ulitmatum gegangen und bist für ein paar Tage ins Gefängnis gegangen. Und hast dort sogar fetsgestellt, dass du seit langem nicht mehr soooo in Ruihe Texte lernen konntest wie in der Zelle.

Du hast Jahre lang mit uns gegen den Missbrauch von Kindern und den Missständen an den Vormundschaftsbehörden gekämpft. Wie oft sind wir bei dir in deinem wunderschönen Garten gesessen und haben Sitzunen um Sitzungen abgehalöten. Du hast Kinder die ihren Peiniger auf behördlichen Befehl zugeführt werden sollten, versteckt und geschützt mit aller Macht der Welt - erfolgreich. Das ist Kinderschutz. Du hast dir fremden Kindern ermöglicht, dass sie in die anthroposophische Schule gehen konnten.

So vielen hast du geholfen, für alle warst du Tag und Nacht da, und doch als es um dich ging warst du dir nicht so wichtig wie andere es für dich waren.

Ach Claudia die Lücke die nun hier klafft wird nie zu schliessen sein.

In liebster Erinnerung und tiefster Trauer und Gedenken an eine wunderbare, einmalige, humorvolle, hilfsbereite Frau.... du warst und bist einmalig.

In Liebe s'Doppelpäggli

Daddy Darling take care of her she is so precious.

I love you all

Dini Gigaxel
__________________
***

Willy 54 J. LK Pancoast Tumor Adeno. ES 8/02 ED 11/02, Radio-Chemo, Op. 2/03 seither Teilgelähmt, O2-abhängig
Liz MS im Rolli. Gebärm.ca. 8/05
Mami 10.4.1934 - 7.9.2009
inoper. Hirntumor 10/07, Blasenkrebs 1/09
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28736
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=28785

Unsere Welt:
http://www.fotocommunity.de/pc/accou...9405/profile/1

GEMEINSAM SIND WIR STARK - seit 30 Jahren das DOPPELPÄGGLI!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
meine Schwester Gedenkseite - Place of Memory 2 14.02.2004 23:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD