Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.07.2018, 01:44
Ella19 Ella19 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2018
Beiträge: 3
Standard Nagel Melanom in situ mit 20 Jahren

Hallo,

ich bin neu hier und bin 20 Jahre alt und habe vor einem Monat die Diagnose Akrolentiginöses malignes Melanom in situ am linken Daumen bekommen und seither einiges durchgemacht und fühle mich keineswegs "vollständig geheilt" und "vollständig aufgeklärt".

Zu meiner Person ich bin ein eher dunkler Typ, schwarze Haare braune Augen und habe keinen einzigen sichtbaren Leberfleck an meinem Körpern! Lediglich ca 5-7 1mm große kleine Muttermale.

Mein Nagel wurde mir entfernt der leider auch nur wieder nachwachsen wird finde mich einfach noch zu jung fürsowas... das soll keineswegs heißen das ältere Menschen das eher verdient hätten im Gegenteil sowas hat keiner verdient.

Obwohl es ein in situ ist wurden meine lyphknoten auch noch auf meinen Wunsch noch per Ultraschall angeschaut alles gut... Jeder sagt ich hatte Glück im Unglück und das die Art von Melanom eigentlich sehr spät erkannt wird..

Ich habe einfach sehr große Angst das trotzdem Metastasen in meinem Körper irgendwo sind.. oder das ich sowas nochmal in meinem Leben bekomme...

Kann sowas auch trotz Kontrollen vom Hautarzt unentdeckt bleiben? und ist das wirklich Krebs was ich hatte weil da teilen sich ja die Meinungen..

Und kann ich davon ausgehen das ich jetzt zu 100% geheilt bin und habe ich eine ganz normale Lebenserwartung? Und stimmt das das es auch genetisch bedingt ist weil keiner aus meiner Familie hatte das bisher...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.07.2018, 13:50
Carmelitaa Carmelitaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2018
Beiträge: 13
Standard AW: Nagel Melanom in situ mit 20 Jahren

Hallo Ella19

Leider kenn ich mich mit dieser Art von Krebs nicht aus. Aber ich denke du darfst dich da jetzt nicht allzu verrückt davon machen. Musst du noch in ein CT oder hat sich das ganze mit der OP erledigt? Was meinen deine Ärzte? Falls du sehr unsicher bist, würd ich dir anraten, deinen Arzt zu fragen, ob er deinen Körper noch genauer betreffend Metastasen untersuchen könnte, sodass du etwas beruhigter sein kannst!

Ich selbst hatte vor sieben Jahren (war damals 18 Jahre alt) einen bösartigen Lymphdrüsenkrebs mit einigen Chemotherapien und Bestrahlungen. Hatte also das volle Programm. Und auch ich war immer wieder mal an dem Punkt, wo es mir seelisch nicht wirklich gut ging. Aber ich versuchte immer das Positive in Allem zu sehen und das Beste daraus zu machen. Leider können wir unser Schicksal nicht beeinflussen. Was mir z.B. bei Unsicherheit und Angst immer geholfen hat, war mit meiner Ärztin zu sprechen und mich weiter untersuchen zu lassen. Sie hat eigentlich auch immer alles für mich unternommen, um mir meine Angst zu nehmen. Dank ihr konnte ich auch immer so stark sein und bleiben!

Ich wünsch dir aufjedenfall alles Gute für deine Zukunft. Bleib positiv! Und wenn du zu unsicher bist, frag einfach deinen Arzt. Er wird dir bestimmt helfen, deine Sorge und Ängste zu nehmen.

Geändert von gitti2002 (11.07.2018 um 23:46 Uhr) Grund: Vollzitat
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.07.2018, 14:45
Ella19 Ella19 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Nagel Melanom in situ mit 20 Jahren

Hallo ,

Vielen lieben Dank für deine Antwort!!

Nein muss nicht in CT mein Nagel wurde mit einem Sicherheitsabstand von 0,5 cm entfernt und sie meinte damit ist es getan. Da es so früh erkannt wurde meinte sie das es nicht gestreut hat also in andere Organe. Trotzdem hat sie dann auf meinen Wunsch hin meine lyphknoten per Ultraschall abgecheckt war alles gut sie meinte damit ist alles getan... aber ich lese überall das die Art von Krebs was ich hatte nur 3-4% im Europa Auftritt und ich lese das wer einmal ein Melanom hat sehr gefährdet ist nochmal eins zu bekommen.. und ich will nicht in völliger Angst leben das es jederzeit wieder so sein könnte ( werde mich zwar immer jetzt mit hohem lst eincremen und sehr viel Sonne vermeiden

Liebe Grüße und dir auch alles gute
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.07.2018, 14:53
Carmelitaa Carmelitaa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2018
Beiträge: 13
Standard AW: Nagel Melanom in situ mit 20 Jahren

Das Einzige was du tun kannst und auch musst, ist dies so zu akzeptieren. Leider kann es uns alle früher oder später treffen und kein Mensch auf dieser Welt ist sicher vor einer solchen Krankheit. Ich weiss es ist immer alles einfacher gesagt als getan, aber versuch dich auf andere Dinge in deinem Leben zu konzentrieren und gib dieser Krankheit nicht so viel Raum in deinem Leben. Du bist gesund und alles wurde entfernt. Ob irgendwann wieder mal etwas kommen könnte oder nicht kann dir niemand versprechen. Und wenn du trotzdem so unsicher bist und du einfach die Gewissheit brauchst, dass da nichts mehr ist, dann würd ich ein CT oder PET-CT machen lassen und darauf bestehen, dass sie alles nochmals gründlich anschauen sollen.

Ansonsten kann ich dir leider keinen anderen Tipp geben. Mich quält die Angst vor einer neuen Erkrankung auch immer wieder mal, aber ich versuch dies so zu akzeptieren. Wir können leider nichts ändern.

Geniess dein Leben. Mach Dinge die dir Freude bereiten und versuch dich abzulenken. Du bist gesund!

Geändert von gitti2002 (11.07.2018 um 23:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.07.2018, 14:57
Ella19 Ella19 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Nagel Melanom in situ mit 20 Jahren

Vielen Dank für deine Aufmunternden Worte !!! Ales gute !
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.07.2018, 19:06
Azad Azad ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2018
Beiträge: 1
Standard AW: Nagel Melanom in situ mit 20 Jahren

Hallo Ella,

bin 24 und es wurde bei mir auch am Nagel diagnostiziert. Die Nachexzision fand gestern statt. Ich warte nun auf die endgültigen Ergebnisse.

Falls du magst kann man sich ja mal in Kontakt setzen.

Mir würde es denke ich mal gut tun. Dir vielleicht auch.

Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD