Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Länder und Regionen > Österreich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 22.02.2010, 10:14
RoteHexe RoteHexe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.05.2009
Beiträge: 203
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Guten Morgen!

Ilse du hast mich falsch verstanden,mir geht es gut,die Sonne scheint und der Nebel ist weg.
Nur im Notfall falls ich mich nicht melden sollte,bitte ich trotzdem weiter zu schreiben.
Ich bin auch froh,das erst mit 60 diese Krankheit so extrem geworden ist,leider sind so viele Kinder krank,da fährt man auf den Mond und gegen Krebs finden sie nichts.

LG Christine
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 22.02.2010, 14:39
libra libra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: Wien
Beiträge: 89
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Zitat:
Zitat von RoteHexe Beitrag anzeigen
Ilse du hast mich falsch verstanden,mir geht es gut
Da bin ich aber froh, wir hätten dich hier sehr vermisst
lg Ilse

Geändert von gitti2002 (30.04.2011 um 17:14 Uhr) Grund: Zitat
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 23.02.2010, 16:52
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.399
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

ihr lieben,

liebe libra
, ja, es ist gar keine leichte entscheidung, sich die brust abnehmen zu lassen - oder eben mit dem erhöhten risiko zu leben - und was die eierstöcke betrifft, so bin ich auch froh. sehr froh, dass die weg sind.
was wird bei dir kontrolliert? interessiert mich, weil - jedes spital versteht was anderes unter nachsorge, das hanusch zb. schaut angeblich nur die brust an und sonst nix. im akh war ich auch alle 3 monate mit blut und alle 6 monate mit CT.
bist du sehr nervös, wenn so ein termin naht??
ich würde mir schon unbeschwertheit wünschen, die ich verloren hab.
andererseits habe ich 46 unbeschwerte jahre gehabt und wenn ich jetzt an die kleine von dir, liebe sabine, denke, dann denke ich, ja, kinder sollten eigentlich von solchen dingen verschont werden!

finde die welt überhaupt sehr ungerecht, wenn ich mir anschaue, dass der heesters 105 jahre lang kaum im spital war (ja ich gönne es ihm eh) - und andere werden nicht mal halb so alt oder müssen ihr leben lang gegen krankheiten kämpfen.

liebe christinen-hexe, geht es dir mit der copd im frühling nicht generell etwas besser? angeblich ist kälte dabei eher unangenehm. dann kommt ja für dich jetzt eine besonders schöne jahreszeit!

aber noch versuche ich die letzten wintermöglichkeiten zu genießen und gehe abends eislaufen. kennt ihr den eislaufverein in wien, den gibt s schon hundert jahre, glaube ich. oder noch länger. ich erinnere mich so an den holzgeruch in der garderobe, das feuchte holz, über das die leute mit den feuchten schlittschuhen staksten.

alles liebe und viel sonnenschein, im herzen und am himmel
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 23.02.2010, 16:52
Benutzerbild von asnk17a
asnk17a asnk17a ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: Baden bei Wien
Beiträge: 350
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Liebe Ilse, liebe Christine!

Danke für die lieben Worte. Wir kämpfen uns durchs Leben, nehmen alles mit, was wir mit nehmen können und ich habe total liebe Unterstützung von der Familie und von meinen Freunden.

Nicole geht es meistens sehr gut, sie kämpft sich durch die Schule, nimmt am Leben so weit wie möglich teil.

Ich muss sagen, wir Erwachsenen können uns von den Kindern wirklich ein Stück abschneiden, die sind echt toll, habe es auch von den anderen Kindern auf der Station gesehen.

Nächsten Freitag haben wir Kontrolle, davor noch Augenambulanz, weil ihr Gesichtsfeld total schlecht ist, es sind beide Sehnverven beschädigt. Sie selber merkt es aber nicht. Danach noch SD-Ultraschall und dann gehts auf die Tagesklink zum Anstechen und dann weiter zum MRT. Wir werden den ganzen Tag dort sein, meine Eltern sind leider im Urlaub, somit muss ich immer schauen wo meine 2 Tochter bleiben kann.

Das Leben rundherum geht ja weiter und klar versuchen sie im KH so weit wie möglich Rücksicht zu nehmen, aber geht ja nicht immer.

Seit Mai 2008 bin ich ein Organisationsprofi geworden. Immer umplanen, Kind umorganisieren, die Schule und das Leben laufen ja weiter.

Bin so froh, dass mir die Schule so entgegenkommt und wirklich total viel Rücksicht nimmt.

Übrigens hier scheint die Sonne und ich hoffe dass es so bleibt, will die Sonne jeden Tag haben!!!!!!!

Lg Sabine
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 23.02.2010, 17:37
RoteHexe RoteHexe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.05.2009
Beiträge: 203
Standard Wo sind die Österreicher?

Hi Suze2,

ich war und bin ein Sommermensch,der Winter wurde von mir nie geliebt und jetzt mit meiner Krankheit ist es super,wenn es wärmer wird.
Also ich hasse die Kälte,hatte aber immer Schlittenhunde*g*

LG Christine

Hi Sabine,

ihr seit eine starke Familie,das einzige Manko ist,du würdest jemanden in deiner Nähe brauchen,der dir bei deiner zweiten Tochter mit
hilft,gibt es gar keine nette Person in deinen Umkreis?

Wollte euch noch erzählen,habe heute Termin für Hochegg bekommen,völlig unerwartet,ich war im Jahr 2008 und 2009,das müssen die im Krankenhaus gemacht haben.
Vom 1.April-29.April....meine Problem ist halt,letztes Jahr war ich entweder im Krankenhaus oder auf Rehab,heuer war ich ja auch schon im KH,so irgendwie habe ich keine Lust drauf,ausserdem ist meine Tochter auch nicht sehr erfreut.
Werde sehen was die Zeit bringt!

LG und grüße mir deine Töchter!

Christine
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 23.02.2010, 23:03
libra libra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: Wien
Beiträge: 89
Standard Wo sind die Österreicher?

Liebe Suze,
Ich muß seit Ende meiner letzten Herceptin Infusion alle drei Monate zur Kontrolle, wobei einmal im Jahr eine Mammographie beider Brüste, Herz- und Lungenröntgen, sowie Sono von Hals bis Leisten gemacht wird. Die anderen Male werden nur die Blutwerte erhoben und die Brust abgetastet.

Auch wurde bei mir zweimal die Knochendichte gemacht (9/08 und 2/10 weil ich Femara nehme, das bekanntlich auf die Knochendichte geht).

Nach der OP wurde noch ein Knochenszintigramm gemacht. Bei mir wurde noch nie ein CT oder MRT gemacht. Ich denke, dass sie mich als Niedrig-Risiko einschätzen, da meine Lymphknoten nicht befallen waren.

Ich weiss nicht, ob es "Kopf in den Sand stecken" ist, aber ich fühl mich gut und will nicht auf mehr Untersuchungen drängen. Wer weiss was richtig ist.
Bis jetzt gelingt es mir so ziemlich cool zu bleiben. Bei den Untersuchungen bekam ich bis jetzt immer gleich Entwarnung. Ich hoffe es bleibt bis auf weiteres so.

Ich bin dem Schicksal sehr dankbar, dass ich mich erst seit meinem 68. Lebensjahr mit dieser sch....Krankheit herumschlagen muss. Dich hat es leider schon 20 Jahre früher erwischt.

Ich freue mich jetzt schon auf den 23. Mai - da haben wir, mein Mann und ich , einen Flug nach Vancouver gebucht. Das letzte Mal war ich vor 6 Jahren dort. Da ich 22 Jahre in Kanada gelebt habe, haben wir sehr gute Freunde dort und unser Sohn Tom lebt auch noch immer in Vancouver. Wir haben vor eine Cruise nach Alaska zu machen.

Zuerst sagte ich immer: ich flieg nicht mehr nach Kanada, weil der Flug so lange dauert. Aber jetzt denke ich mir: wer weiss wie es mir in einem Jahr geht?

Ja, liebe Suze ich kenne den Eislaufverein beim Stadtpark. Der nennt sich Engelmann, oder? Ich wurde als Kind niedergestossen beim eislaufen und hatte lange Zeit Knieprobleme. Meine Freundinen lachten mich aus, weil ich nur mit einem Fuß anschob

Liebe Christine,
Ich kann mit dem Winter auch nicht viel anfangen, bin leider ein Antitalent in Bezug auf Schifahren und Eislaufen. Eine kleine Wanderung im Schnee in den Bergen mit Sonnenschein kann mich aber doch verzaubern.

Wir warten auf den Frühling!
Liebe Grüße rund herum
Ilse

Liebe Christine,
Jetzt habe doch wirklich vergessen deinen Hund zu erwähnen, den ich so bewundere.
Wir haben keinen Hund mehr, aber wir hatten jahrelang Boxer. Wir hatten sogar unsere Hündin decken lassen und hatten drei Würfe.
Die Babys waren ausgesprochen süss.
lg Ilse
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 25.02.2010, 19:15
libra libra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: Wien
Beiträge: 89
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Wo sind alle Mädls?
Heute war ein wunderschöner Tag in Wien, Sonnenschein und die letzten Schneereste sind von der Terrasse weggeschmolzen. Höchsttemperatur 13° in Wien
lg Ilse
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 26.02.2010, 02:32
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.399
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

huhu!
gehe morgen in den prater spazieren "mittagsspazier". heute hatte ich einige beratubgsgespräche zum thema prophylaktische mastektomie. und a bissl angst vorm nächsten MRT.

liebe sabine, alles gute für die kontrolle!

Zitat:
Ich muss sagen, wir Erwachsenen können uns von den Kindern wirklich ein Stück abschneiden, die sind echt toll, habe es auch von den anderen Kindern auf der Station gesehen.
das kommt mir auch so vor.
was könnte der grund sein, dass kinder andere bewältigungsstrategien haben? sie leben irgendwie eher in der gegenwart. als kind - soweit ich mich erinnere - konnte ich das auch.
trotz der schwierigen familiensituation, krankheit und behinderung, ging ich zb. fröhlich eislaufen und torte essen - nicht immer natürlich.

nein liebe libra-ilse
, der engelmann ist ein anderer eislaufplatz, in der jörgerstraße. kenne ich auch. ihr fliegt nach kanada? alaska ist sicher auch toll.

liebe hexen-christine, haben es deine hunde gerne kalt? sie sind sehr schön. und: wächst schon was im garten?

alles liebe
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 26.02.2010, 18:38
Hope47 Hope47 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2010
Ort: Steiermark/Graz
Beiträge: 15
Unglücklich AW: Wo sind die Österreicher?

Hallo,

bin neu hier und aus Graz
hab noch nicht viel Erfahrung mit dem Forum, bin aber froh das es so was gibt.

war heut bei Mammo und da wurde mir mitgeteilt das ich einen - Gott sei Dank noch kleinen 6 mm Tumor in der Brust hab.
steh noh etwas unter Schock, den der Arzt dort meinte ich sollte unbedingt eine Stanzbiopsie machen lassen.
wie sich das schon anhört.
da meine Schmerzgrenze nicht wirklich sehr hoch ist ist jetzt Panik angesagt.

vielleicht kann mir jemand seine Erfahrung mitteilen

Bin für alles dankbar

Alles Liebe
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 26.02.2010, 19:00
Benutzerbild von asnk17a
asnk17a asnk17a ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.08.2008
Ort: Baden bei Wien
Beiträge: 350
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Liebe Suzie!

Zitat:
was könnte der grund sein, dass kinder andere bewältigungsstrategien haben? sie leben irgendwie eher in der gegenwart. als kind - soweit ich mich erinnere - konnte ich das auch.
trotz der schwierigen familiensituation, krankheit und behinderung, ging ich zb. fröhlich eislaufen und torte essen - nicht immer natürlich.
Mein Kind ist in einem Alter wo es noch nicht genau alles versteht. Die Ärzte meinten die schlimmsten Patienten sind die "Kinder" so um die 15,16 Jahre.

Nicole ist sich nicht bewußt was sie wirklich hat und wie das ganze ausgehen kann. Sie haben keine Vorstellung und ich denke es hat auch ganz viel damit zu tun, wie die Familie damit umgeht.

Wir leben heute und nicht morgen.

Eine Nachbarin mit einem kranken Kind (Stoffwechselerkrankung) hat mir mal erzählt, in ihrer Gruppe kommen alle Kinder sehr gut damit zu Recht, weil für die Eltern diese Krankheit selbstverständlich ist, sie gehört dazu, dann gibt es noch ein Kind, welches überhaupt nicht damit umgehen kann und da haben die Eltern massive Probleme.

Ich versuche mit den Kindern wirklich jeden Tag zu Leben, so gut es halt mit dem normalen Alltag möglich ist, das Leben läuft ja neben bei weiter.

Wir machen einfach das Beste draus.

Ich glaub ich kenn den Engelmann auch. Bin ja in Wien aufgewachsen.

Bei uns war auch gestern ein richtiger Traumtag, das Problem nur ist, man sieht den ganzen Winterschmutz.

Liebe Hope!

Dazu kann ich nichts sagen, da kenne ich mich überhaupt nicht aus. Trotzdem alles Liebe.

Liebe Grüße

Sabine
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 26.02.2010, 19:31
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.399
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

hey hope, nur ganz schnell, bin in eile heute, vor der biopsie musst du keine angst haben - - bin auch eine angtshaserl, aber es ist wirklich ned arg - . gewiss hast du eine BIRADS beurteilung bekommen, da kannst du schon erkennen, wie der radiologe es einschätzt...

http://www.elisabethinen.or.at/40000...1_a_birads.htm

wünsche dir alles gute und dass es entwarnung gibt!

suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 02.03.2010, 15:12
Hope47 Hope47 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2010
Ort: Steiermark/Graz
Beiträge: 15
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Hallo ihr Lieben

Danke für eure Antworten!
Sorry das ich mich erst jetzt melde, aber kann nur schreiben wenn ich in der Firma bin da mein Internet zuhaus spinnt.

Liebe Christine!

Hoff es geht dir heute besser und ich hör bald wieder was von dir!

Liebe Suzie!

Deine Worte lassen mich hoffen, bin auch ein totaler Angsthase und wenn ich an die Nadel denk die er mir gezeigt hat dann
Wurde bei dir die Brust betäubt? Der Arzt im LKH hat mir erklärt das es keine richtige Betäubung für diese Biopsie gibt und da der Tumor direkt auf einem Muskel sitzt werd ich das halt spürn.
Aber wenn ich so lese was ihr schon mitgemacht habt komm ich mir echt blöd vor!!!!
Ach ja, am Befund steht BIRATS 4- weiß leider nicht was das heißt da mir nicht wirklich was erklärt wurde.

Bin echt froh das ich mit euch reden kann!

Alles Liebe
Gerlinde
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 02.03.2010, 17:54
RoteHexe RoteHexe ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 26.05.2009
Beiträge: 203
Standard Wo sind die Österreicher?

Hallo Hope,

also ich bin auch so eine kleine Schisserin*g*aber es gibt ein Mittel,das kann man kurz vorher trinken(wie ein schnapserl)da spürt man gar nichts mehr.das habe ich bei meiner gezielten Punktion bekommen.Mach dich schlau und verlange so etwas einfach!!
Ich kann es schwer erklären was das war,Narkose darf ich wegen meiner COPD nicht bekommen,aber dieses Ding hat geholfen.
Bitte frag nach,versprich mir das,keiner sollte Schmerzen haben.
Sag mir dann Bescheid.

LG Christine

An alle Mitschreiber...................wo seit ihr?????????????????????
Kaum ist das Wetter besser und es scheint die Sonne,ist keiner da!
Ich hoffe,es ist nur die Sonne die euch vom Schreiben abhält und sonst kann ich nur hoffen das alles in Ordnung ist.

LG Christine

Geändert von gitti2002 (30.04.2011 um 17:16 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 02.03.2010, 19:16
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.399
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

je, das wetter, die arbeit und der zahnarzt... aber da bin ich wieder.

hope, meine brust wurde leicht betäubt. ich denke ein bisschen spürt man aber immer. es ist ganz schnell vorbei - du wirst sehen! birads 4 sagt, dass eben die gefahr besteht, dass es krebs ist. kann aber auch alles gutartig sein, deswegen biopsie. also - ich wünsche dir ENTWARNUNG und dass es okay ist!

da ich angsthäsin bin, macht mir jetzt auch der zahnarzt angst, die chemo hat meinen zähnen leider nicht gut getan, leider leider.

liebe sabine, war nicht kontrolle bei deiner kleinen?

alles liebe euch allen
suzie
die heute in eile ist!
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 02.03.2010, 20:04
Hope47 Hope47 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.02.2010
Ort: Steiermark/Graz
Beiträge: 15
Standard AW: Wo sind die Österreicher?

Hallo Christine!

Danke für die Info.
Bin mal gespannt ob ich so ein "Schnapsers" bekomm, wär froh wenn ich nix mitkrieg.
Noch dazu ist der Arzt den ich hab, nicht wirklich feinfühlig. Aber für die ist das halt alltäglich.
Auf bald
Danke und noch einen schönen Abend
GLG Gerlinde


Hallo Suzie

Bin kein Experte aber hast schon mal Schüssler Salze für deine Zähne probiert
Natürlich ist bei Chemo alles anders, aber als Unterstützung vielleicht.
Wünsch dir alles Gute!

VLG Gerlinde
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:36 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD