Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.06.2018, 09:22
MacKenziex3 MacKenziex3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2018
Beiträge: 16
Standard Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo liebe Community,

Ich bin 22 Jahre alt und weiblich und habe seit geraumer Zeit Morbus Hodgkin. Meine Chemotherapie wurde am 3.05 abgeschlossen und am 17.05 wurde bei mir ein Kontroll CT gemacht. Das Ergebnis habe ich aber noch nicht erhalten.

Meine Diagnose lautet: Stadium 2 A ohne Risikofaktoren


Was mir im Moment große Sorgen bereitet ist, dass ich links an meinem Schlüsselbein, besonders gegen Abend starke Schmerzen habe. Die Schmerzen strahlen links in den oberen Rücken, in das Gelenk der linken Schulter und leicht in den Arm hinunter. Auch mein Mediastinum, sowie meine geschwollenen Lymphknoten links über den Schlüsselbein machen sich etwas bemerkbar. Achja und auch der Nacken aber nur links ist steif, was teilweise so schlimm ist, dass ich nicht mehr hoch komme wenn ich liege.

Es wird gegen Nacht so schlimm, dass ich Tabletten nehmen muss..

Mir geht die Angst eines Frührezidives nicht mehr aus dem Kopf und mein Termin ist erst am Montag Mittag.

Mein Onkologe sagte ich habe kaum Tumormasse im Mediastinum und von einem Frührezidiv geht er eher nicht aus, aber zu 100% kann er natürlich nicht seine Hand ins Feuer legen.

Haben hier manche vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und waren eure Knoten auch nach der Chemo noch dick am Schlüsselbein? Ich habe 4x ABVD bekommen und soll eventuell noch bestrahlt werden, dies ist aber noch nicht sicher.

Mfg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.06.2018, 11:30
MacKenziex3 MacKenziex3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2018
Beiträge: 16
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Auch wenn ich wahrscheinlich keine Antwort mehr bekommen werde, schreibe ich trotzdem mal weiter für Leute denen es vielleicht hilft.

Ich habe jetzt auch ein weiteren Lymphknoten unter dem Kinn entdeckt und einen weiteren links, überhalb der Thymusdrüse.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.06.2018, 14:47
Karin M Karin M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2017
Beiträge: 83
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo MacKenzie. Leider kenne ich mich mit deiner Krankheit nicht aus. Wollte dir nur eine n lieben Gruß dalassen Finde es schlimm das du, so jung, eine so schlimme Krankheit hast. Lymphknoten können auch aus anderen Gründen anschwellen. Die Schulterbeschwerden die du beschreibst habe ich auch öfters. Bin allerdings viel älter als du. Aber auch junge Leute haben Rücken oder Schulterschmerzen. Vielleicht hat es mit dem Krebs gar nichts zu tun. Drücke dir die Daumen. Hoffe es meldet sich noch jemand der sich auskennt. L.G. Karin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.06.2018, 21:41
Michelle1012 Michelle1012 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2017
Beiträge: 24
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo Mckenzie,

Erst mal Hallo hier bei dem Lynphomiker. Und sorry das dir bis jetzt noch keiner eine Antwort geben konnte. Ich selber hatte ein non hodgin daher kann ich nicht viel dazu sagen. Aber ich würde jetut erst mal die Besprechung abwarten und den Arzt aber über die erneuten Schwellungen informieren. Die wissen dann schon was zu tun ist. Und dränge darauf das die schmerzen die du hast abgeklärt werden. Ich drück dir die Daumen.

Lg Michelle
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.06.2018, 02:05
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 618
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo MacKenziex3,

Zitat:
Meine Chemotherapie wurde am 3.05 abgeschlossen...
Magst Du mal sagen, was für eine Chemo Du überhaupt erhalten hast?

Denn wir alle können hier ja nur vergleichende Rückschlüsse ziehen.
Vielleicht bekommst Du dann auch mehr Antworten, die Dir evtl. weiterhelfen können.

Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.06.2018, 06:43
MacKenziex3 MacKenziex3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2018
Beiträge: 16
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo, danke für die lieben Antworten!

Ich habe 4x ABVD bekommen und soll eventuell noch bestrahlt werden mit 20 grey.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.06.2018, 06:54
Cecil Cecil ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 557
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo, MacKenziex3,
hattest du nach Abschluss der Behandlung ein CT oder ein PET/CT?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.06.2018, 11:23
MacKenziex3 MacKenziex3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2018
Beiträge: 16
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo Cecil. Ja es wurde ein normales CT gemacht, die Ergebnise habe ich aber leider noch nicht. Ich werde bald irre zuhause. Wenn ich niese dann fliegt mir bald die Schilddrüse raus, so fühlt es sich jedenfalls an. Dann hab ich noch ein Knoten entdeckt, vielleicht war der auch schon vorher da und ich hab ihn nicht ertastet.

Naja abwarten

Lg
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.06.2018, 10:51
Kontra Kontra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2018
Beiträge: 32
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo MacKenziex3,

diese Warterei ist das Schwerste. Wir alle kennen das. Ich wünsche dir daher Gelassenheit, so gut das geht, und natürlich auch eine für dich gute Diagnose.

Liebe Grüße

Sabine
__________________
05/2017 Knoten in der Brust ertastet
06/2017 Biopsie: NHL B-Typ, großzellig, Staging: Stadium Ie (extranodal), nur in der Brust, 6 x R-CHOP
11/2017 OP Entfernung verkapselter Tumor 5 x 5 cm
01/2018 20 x Bestrahlung
seit 02/2018 Remission
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.06.2018, 13:42
MacKenziex3 MacKenziex3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2018
Beiträge: 16
Lächeln AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo an alle nochmal!

Gestern war die Stunde der Wahrheit und der Tumor ist weg bis auf wenig Restgewebe. Mein Tumor war aber zum Glück keine 4cm groß.

Des weiteren kann mein Onkologe die Schmerzen auch nicht wirklich zuordnen. Er sagt auf jeden Fall das sie nichts mit dem Haupttumor (was noch davon übrig ist) zu tun haben. Mein Nacken ist aber auch Bretthart und ich soll erst mal Physiotherapie ausprobieren.

Dazu hab ich auch noch etwas erhöte Leukozyten aber alle anderen Werte sind komplett erholt. Die Erhöhung könnte auch auf meinen eingewachsenen Zehnagel hinweisen der leider gestern (trotz Fußbäder) sogar geitert hat. Am Freitag werde ich aber da dran operiert und dann hab ich Ruhe!

Naja und der Knoten den ich unter dem Kinn entdeckt habe, ist in Wahrheit mein Zungenbein gewesen...
Ich werde es aber trotzdem noch beobachten, weil es sich für mich irgendwie nicht so anfühlt. Achja und der blöde Port kann auch direkt raus.


Anschließend folgt eventuell noch eine Bestrahlung wo ich mir aber noch eine zweite Meinung einholen werde und dann hab ich es geschafft!


Vielen Dank fürs Daumendrücken!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 05.06.2018, 13:55
Karin M Karin M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2017
Beiträge: 83
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo Das hört sich doch gut an.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.06.2018, 10:07
Kontra Kontra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2018
Beiträge: 32
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

SUUUUUUUUUPER!
Ich freue mich für Dich.
__________________
05/2017 Knoten in der Brust ertastet
06/2017 Biopsie: NHL B-Typ, großzellig, Staging: Stadium Ie (extranodal), nur in der Brust, 6 x R-CHOP
11/2017 OP Entfernung verkapselter Tumor 5 x 5 cm
01/2018 20 x Bestrahlung
seit 02/2018 Remission
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06.06.2018, 23:15
Haidhauserin Haidhauserin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2017
Beiträge: 10
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo,
auch ich hatte MH 2A (allerdings mit 3 Risikofaktoren).
Ich hatte einen Bulk und habe auch noxh Restgewebe. Deshalb wurde vor der Bestrahlung ein PET- CT gemacht, welches negativ war.
Ein PET - CT würde ich Dir einmalig zur Erfolgskontrolle empfehlen.
Ich habe mich übrigens trotz negativen PET - CT für eine Bestrahlung entschieden - war mir persönlich lieber. Da ja das Rückfallrisiko geringer sein soll...
Nach der Bestrahlung gabs noch ein CT; alles gut, sagen die Ärzte.
Ich bin leider trotzdem ängstlich und habe Bammel vor einem Rezidiv...
Doch versuche ich normal zu leben mit Kind und Kegel. Meine Bestrahlung ist seit 8 Wochen vorbei und ich habe vorgestern wieder in der Arbeit angefangen.
Meine Therapie sah so aus: 2x Beacopp eskaliert, 2x ABVD und 30 Gray Beststrahlung ( bei der Bestrahlung hatte ich im letzten Drittel leider Verzögerungen).
Ich drück Dir die Daumen!!!!
Lg aus München
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.06.2018, 13:02
MacKenziex3 MacKenziex3 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.06.2018
Beiträge: 16
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo, Haidhauserin

Ich persönlich habe extrem Angst vor der Bestrahlung da ich auch oberhalb des Mediastinum bestrahlt werden soll. Ich bin jeden Tag am weinen, weil das Brustkrebs Risiko so ansteigt.

Meine Mutter ist an BK erkrankt als ich 7 war und als ich 14 wurde ist sie gestorben...

Ich werde auf jeden einen Gentest machen lassen und gegebenenfalls die Brüste abnehmen lassen, sollte dieser positiv ausfallen. Ich kann nicht nachweisen ob noch mehr in der Familie diese Krankheit hatten, da ich leider niemanden kenne. Jegliche Kontaktaufnahme ist ebenfalls gescheitert. Ich werde dies dann alles wahrscheinlich selbst zahlen müssen, aber das ist mir ehrlich gesagt egal.

Ich hab auch schon in anderen Foren gelesen das manche dann 2 x Hochdosis Chemo machen anstatt Strahlentherapie. Das macht mir ebenfalls ein mulmiges Gefühl. Ich weiß nicht mehr weiter und hoffe die Uniklinik hilft mir irgendwie weiter.

Lg
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.06.2018, 16:57
Haidhauserin Haidhauserin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2017
Beiträge: 10
Standard AW: Starke Schmerzen 5 Wochen nach der Chemotherapie?

Hallo nochmal,

liebe Grüsse.
Ja, Deine Bedenken hinsichtlich Brustkrebs teile ich. Auch ist die Schilddrüse im Bestrahlungsfeld.

Aber bei mir war der Restbulk noch 6,9 cm ×4,1cm gross....(von9,1cmx6,1cm). Deshalb fand ich sowohl PET-CT als auch Bestrahlung superwichtig.

Aber auch bei weniger Restbuök hätte ich mich für die gleiche Therapie entschieden. Weil dir Rückfallquote 40Prozent niedriger sein soll.

Ich selber habe hier in München zwischen meiner Therapie und einer Studie mit Nivolumab wählen können und habe mich für die Hau-Draif-Methode entschieden, die bewährt ist.

Meine Schwester, die Frauenärztin ist, und mein Radiologen - Schwager haben mir die Bestrahlung empfohlen.

Die Thetapie ist natürlich extrem toxisch, aber meist erfolgreich.

Ich habe übrigens demnächst meinen ersten Frauenarzttermin nach der Therapie und werde meine Hormon- und Schilddrüsenwerte checken lassen....

Liebe Grüsse aus München
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
angst, erfahrung, lymphom, morbus hodgkin, rezidiv


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD