Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Krebs bei Kindern

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 04.01.2018, 09:40
Mari57 Mari57 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 138
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Danke für die guten Nachrichten.

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen und zünde wieder eine Kerze an.

Alles Gute
__________________
Gruß Mari57
----------------------------
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 04.01.2018, 09:45
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 263
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Hallo Judith!
Danke fuer das Update, ich war schon sehr besorgt, und nun ist es einfach nur schoen so gute Nachrichten zu hoeren, weiter so kleine Maus. Und wenn Sie sich besser fuehlt wird auch der Appetit wieder kommen.

Liebe Gruesse Petra
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 04.01.2018, 21:16
Judith1005 Judith1005 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2017
Ort: Erkelenz
Beiträge: 76
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Sie hat heute relativ gut gegessen. Von der Menge her Vllt 10 fritten. Gestern waren es nur 4.
Aber sie hat sich heute jedesmal nachdem sie in die Windel Pipi gemacht hat unten angefasst und aua gesagt. Also hab ich ihr den Beutel geklebt. Bei der Probe kam dann raus das sie zwar keine Entzündung hat aber es war Blut im urin.... Morgen eine kontrollprobe und nochmal extra Blutentnahme.. dann im Anschluss die Chemo Nummer 3.....
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 04.01.2018, 21:25
Wolle2 Wolle2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 366
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Liebe Judith.

Da ich Deinen Thread von Anfang an verfolgt habe, hoffe ich sehr, das es mit der Kleinen aufwärts geht. Meine Daumen sind gedrückt und meine Gedanken sind bei Dir und der Kleinen.

Mit vielen Grüßen.
Wolle2.
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 06.01.2018, 09:23
Judith1005 Judith1005 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2017
Ort: Erkelenz
Beiträge: 76
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Ich danke euch allen für das Daumen drücken. Ihr seid so lieb. Klar die Leute in unserem Umfeld drücken der Maus auch die Daumen, aber so ganz verstehen können sie es nicht, da sie selber (zum Glück) nie betroffen waren. Da ist es dann nochmal was anderes wenn man unter *gleichgesinnten* ist und sich vllt. auch den Frust von der Seele schreiben kann, da ihr es Nachvollziehen könnt.
Gestern hat die kleine wieder Chemo bekommen, aber nur mit Vincristin. Ich habe dennoch totale Bauchschmerzen dabei, weil ich Angst habe das sie wieder irgendwelche schweren Nebenwirkungen bekommt. Ich glaube das diese Angst mich aber jetzt noch eine weile begleiten wird. Nächsten Freitag ist die nächste und hoffentlich erstmal letzte Chemo vor der Op. Da allerdings bekommt sie wieder beide Medikamente(Vincristin und Acti D). Das Acti D hatte die so schweren Nebenwirkungen Verursacht gehabt....

Gestern Nachmittag hat Judith wieder Brav von sich aus was gegessen. Da hat sie ein halbes Kindermenue von Hipp (Spaghetti Bolognaise) gegessen. Im moment braucht sie auch nur noch etwas Flüssigkeit über Tropf, sonst sind erstmal alle Medikamente abgeklemmt bei ihr...
Gegen ihren Blutdruck bekommt sie jetzt anstatt Tropfen in Absprache mit dem Kardiologen Tabletten... Ist nicht leicht einer 2 Jährigen beizubringen Tabletten zu Schlucken, aber gestern hat es schon mal geklappt....
Ich bin auch davon überzeugt, dass sie unter normalen Umständen die Tablette nicht nehmen würde und sie einfach weiß, dass sie die nehmen muss weil sie ihr Helfen gesund zu werden und sie das alles deswegen erträgt. Sie ist so Tapfer und ich hoffe das sie das auch bleibt. Werde drei Kreuze in der Luft machen wenn sie die OP hinter sich hat und dann hoffentlich nie nie nie wieder im Leben eine Chemo braucht. Haben schon gesagt, dass wenn sie nach der Op wieder Gesund nach Hause kommt, dann gibt es erstmal eine Willkommensparty für sie.

Ich nochmal. Mein Mann schrieb mir gerade, dass der Blutdruck von Judith zwar sehr schön niedrig ist, ABER sie hat Fieber bekommen und ist sonst auch nicht so gut drauf.. Ich fahr jetzt hin und die Ärzte beraten gerade was sie machen. meld mich wieder......

Geändert von gitti2002 (06.01.2018 um 20:57 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 06.01.2018, 17:49
Diavolessa Diavolessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 83
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Liebe Judith,

ich wünsche deiner Süßen alles Gute. Hab deinen Thread von Anfang an verfolgt. Ich hoffe das Fieber geht bald wieder weg und es geht ihr besser...

Alles alles Liebe 🌸🍀
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 07.01.2018, 07:09
Judith1005 Judith1005 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2017
Ort: Erkelenz
Beiträge: 76
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Das Fieber ist diese Nacht bei 39.8grad gewesen. Die haben es dann noch zusätzlich mit Vadenwickeln versucht. Im moment ist sie noch am Schlafen. Hoffe, dass es heute was besser ist und nicht die VOD wieder kommt. Das ist im moment meine Größte Angst...
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 07.01.2018, 07:21
Wolle2 Wolle2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 366
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Liebe Judith.

Ich hoffe, das es der Kleinen schnell besser geht. Hoffentlich muss sie nicht noch zusätzlich mit einem Infekt kämpfen.

Meine Gedanken und guten Wünsche sind bei Euch. Dir wünsche ich viel Kraft, mit der Lage fertig zu werden.
Mit lieben Grüßen.
Wolle2.
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 08.01.2018, 17:39
Diavolessa Diavolessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 83
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Judith wie geht's der Kleinen? Ich hoffe besser.... Mich trifft das total.. überhaupt bei so einem kleinen Erdenbürger... Fühle ich mich mit 34 in der Onkologie schon jung ...

Alles Liebe.🍀
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 09.01.2018, 08:02
Judith1005 Judith1005 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2017
Ort: Erkelenz
Beiträge: 76
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Judith geht es wieder was besser. Die hat zwar immer noch leicht erhöhte Temperatur aber alles so gerade unter 38 Grad. Gestern befindet Visite standen auf einmal 7!!!! Ärzte mit im zimmer.... ich hab mich erst erschrocken da auch der oberste Arzt vom uniklinikum dabei war... er hat mich dann gefragt wie ich das alles im Moment einschätze. Hab den dann gesagt das ich es nicht gut finden würde wenn sie nochmal die Chemo bekommt mit beiden Medis wenn sie jetzt schon nach der gabe von vincristin so anfängt zu fiebern.. ich hätte dann absolut kein gutes Gefühl dabei wenn sie beide Medikamente bekommt... seine Antwort war auch gut. Er meinte dann das er das haargenau so sieht und die jetzt warten das Judith zum mrt kann. Das wäre dann das vorbereitende mrt und danach könne sie dann erstmal nach Hause. Er meinte auch das er sich nicht sicher wäre wenn sie beide Medis bekommt sie diese Komplikationen nochmal überleben würde und es in ihrem Fall ein kleineres Risiko wäre wenn unter der Operation evtl Tumor Zellen ins Gewebe gehen würde als ihr nochmal zumindest für den Moment nochmal Chemo zu geben. Die haben wohl ein großes konsil gehabt indem sie das wohl stundenlang ausgiebig besprochen haben... und wer weiss. Mit Glück braucht sie nach der op gar keine Chemo mehr. Dann wäre der Spuk in absehbarer Zeit vorbei und das wäre das beste für die kleine. Die Chirurgen sitzen auch schon mwhr oder weniger in den Startlöchern und warten jetzt ebenfalls auf die mrt Ergebnisse um die op genau planen zu können.... na ich bin mal gespannt wann sie das bekommen wird. Ich hoffe bald.
Sie hat auch schon wieder gut abgenommen gehabt. Allerdings meiner Meinung nach fast schon zu viel. Sie wiegt jetzt gerade noch nur 11.5kilo und das finde ich sehr wenig für eine 2.5jährige wenn man bedenkt das sie mal knapp 13.7kilo hatte ... aber das ist ja das kleinste problem....
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 09.01.2018, 12:15
Judith1005 Judith1005 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2017
Ort: Erkelenz
Beiträge: 76
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Gerade eben wurde das mrt abgesagt und auf Donnerstag verschoben... aber so lange nach Hause dürfen wir auch nicht..... am Freitag soll sie nun doch nochmal die Chemo bekommen... könnt im Schwall gerade Erbrechen.. ...
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 09.01.2018, 12:32
raumwunder raumwunder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2012
Beiträge: 107
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

hast du mal gefragt, warum das so gemacht wird jetzt? Und zwar direkt bei den Ärzten, die Schwestern können meist gar nichts dazu und dir wahrscheinlich auch nur vage Auskunft geben.
__________________
"sed quis custodiet ipsos custodes?" Juvenal, römischer Dichter, 1.-2. Jahrhundert n. Chr.
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 11.01.2018, 11:47
Diavolessa Diavolessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 83
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Hallo Judith, hattet ihr das MRT?

Wie geht's der Zwergin? Hat sie heute die Chemo bekommen?


Geändert von gitti2002 (12.01.2018 um 02:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 13.01.2018, 09:25
Judith1005 Judith1005 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2017
Ort: Erkelenz
Beiträge: 76
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

So. Am Donnerstag war dann nun das MRT. Als sie danach wieder fit war, durften wir auch endlich wieder nach Hause. Gestern war dann wieder Chemo. Aber nur mit Vincristin. Allem anderen hätte ich definitiv nicht mehr zugestimmt, wenn es nicht Lebensnotwendig wäre. Nachmittags bekamen wir dann den Anruf über das ergebniss was die Chirugen nun besprochen haben ,mitgeteilt. Am Donnerstag wird wohl dann die Nieren Operation sein und sie wird definitiv komplett raus geholt. Der Tumor ist mittlerweile zwar echt winzig geworden, und man könne so operieren, dass man die Niere erhält, aber das dort dann wieder was kommt in form eines Rezidiv ist recht hoch die gefahr. Deswegen wird dann die Niere komplett entfernt. Aber das war mir von Tag 1 an klar, dass diese komplett raus kommt. Das finde ich jetzt nicht so schlimm, denn man kann auch ganz gut mit nur einer Niere Leben. Im moment ist die kleine noch friedlich am Schlafen in ihrem eigenem Bettchen und sie hat bisher noch kein Fieber bekommen nach der Chemo. Hoffe das bleibt auch so, denn wir alle haben keine lust auf Krankenhaus....
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 13.01.2018, 20:47
Diavolessa Diavolessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 83
Standard AW: Wilms Tumor bei meiner 2,5Jährigen Tochter

Ich drück dir die Daumen dass kein Fieber kommt. Und noch viel mehr für nächste Woche.
Ich bin mir sicher es geht alles gut, und deine Kleine ist endlich wieder gesund.
Mich nimmt das wirklich total mit...

LG
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
wilms tumor kind


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD