Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #226  
Alt 17.11.2017, 14:55
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 137
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Leute
Wollte mich auch mal wieder melden. Erstmal danke an vikinger. Solche Verläufe geben Vielen neuen Mut. Ich drücke dir die Daumen, dass es so weitergeht.
Habe jetzt länger nicht geschrieben, weil bei mir z.Z. nicht alles so rosarot ist.
Ein Kollege hat vor einem guten halben Jahr die Diagnose bsdk bekommen mit einer Lebenserwartung von einem halben Jahr. Leider sollten die Ärzte in diesem Fall recht bekommen. Er starb vor gut einem Monat mit 53 Jahren durch beidseitige Lungenembolie.
Dann ist noch vor gut 2 Monaten ein anderer Arbeitskollege abends beim Sport tot umgekippt. Mit 52 Jahren.
Hat mich beides ganz schön mitgenommen.
Bei mir sieht es auch nicht so rosig aus. Die größere Meta ist unter Capecitabine kräftig gewachsen und ist von außen wunderbar tastbar(ca 10 cm).
Hatte vor 6 Wochen meine nächste Sirt bekommen. Dieses mal hat man vorher einen Leberfunktionstest gemacht. War so im mittleren Bereich. Da meine arterielle Leberversorgung
ein wenig anders ist (habe 3 Leberarterien), hat man sich entschieden erstmal nur links und rechts zu behandeln. Dann sollte ich einmal die Woche meine Blut und Leberwerte nach Magdeburg faxen. Da meine Werte nach einer Woche sich bereits normalisiert hatten, wurde auf weitere Blutentnahmen verzichtet.
Jetzt geht's Montag wieder nach Magdeburg zur nächsten Sirt. Ich hoffe das bringt was.
Das wars erstmalvon mir.
Liebe grüße an alle
Mathias
Mit Zitat antworten
  #227  
Alt 21.11.2017, 16:36
mygarden mygarden ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2016
Beiträge: 8
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Mathias,
ich bin sooooo erleichtert von dir zu lesen, auch wenn es sich alles nicht so rosig anhört.
Die Verluste, welche du erleiden musstest tuen mir sehr leid. Fühl dich bitte umarmt.
Das Leben zeigt uns leider immer und ständig, wie unberechenbar es sein kann.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie meine Claudi zu mir sagte, dass es für die Hinterbliebenen viel schwerer ist als für den, der geht ( nennen wir es mal so, alles andere schmerzt zu sehr). Und irgendwie hatte sie recht.
Es ist jetzt ein Jahr her, dass sie nicht mehr bei uns ist und ich kann es immer noch nicht fassen.....sie fehlt!

Ich drücke dir so sehr die Daumen. Seit über einem Jahr fesselt mich dieses Forum und ich kämpfe ( auch wenn es nur im Geiste ist) mit einigen Schicksalen sehr mit. Vor allem mit dir, ich konnte in der schlimmen Zeit viel von dir mitnehmen und bin deinen Ratschlägen immer noch dankbar. Und dafür würde ich gerne allen hier im Forum, die ihre Erfahrungen, Erlebnisse und Therapiemöglichkeiten, Sorgen und Ängste teilen, einen riesigen Orden anstecken.

So, jetzt genug gejammert!
Nehmen wir ( und du vor allen) den Kopf hoch und wuseln uns weiter durch.
Ich würde mich freuen, wieder von dir zu lesen.

Ganz liebe Grüße, Ute
Mit Zitat antworten
  #228  
Alt 27.11.2017, 18:32
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 137
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Leute
Nächsten Sirt Durchgang überstanden. Dieses mal wurde ja auch nur der mittlere Bereich der Leber behandelt und auch nur mit geringerer Strahlendosis (knapp1/5 der Gesamtdosis). In 6 Wochen ist wieder Kontroll Mrt.
Erstmal vielen Dank an fluturi und Ute für die lieben Worte. Das baut einen gleich wieder auf.
Liebe grüße an alle.
Mathias
Mit Zitat antworten
  #229  
Alt 27.11.2017, 21:23
mygarden mygarden ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2016
Beiträge: 8
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Mathias,
gut, dass du erst mal wieder die SIRT überstanden hast und ich hoffe du kannst dich etwas erholen. Magst du schreiben, warum nur ein Teil mit geringerer Dosis bestrahlt wurde?
LG, Ute
Mit Zitat antworten
  #230  
Alt 01.12.2017, 14:24
Benutzerbild von Dude42
Dude42 Dude42 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Sehnde
Beiträge: 137
Standard AW: CCC und das Leben geht weiter

Hallo Ute
Die Menge der Bestrahlungen wird nach der Emulation
bei der Sirt Konvergenz durch die Radiologen und Physiker errechnet. Sprich, bei der Emulation kann man erkennen welche Blutgefäße die jeweiligen Tumore versorgen und dementsprechend wird die Bestrahlung aufgeteilt.
So habe ich das zumindest verstanden.
Liebe grüße
Mathias
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD