Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Über den Krebs-Kompass & Vermischtes > Öffentliche Tagebücher

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 16.03.2006, 11:24
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Liebe Mami,

mir gehts zur Zeit richtig schlecht....aber das ist erst der Anfang von dem, was ich noch hinter mich bringen muss

Heute morgen ist mir im Büro eine Tasse aus der Hand gefallen und in 1000 Teile zersprungen. Ich hab' das gleich zum Anlass genommen und bitter geweint. Zum Glück hat das keiner der Kollegen gesehen...die hätten bestimmt nicht gewusst, warum ich eigentlich weine.

Seit gestern merke ich, dass ich Aggressionen aufbaue. Wenn einer nicht so in der Spur läuft, wie ich das gerne hätte, dann muss ich mich so am Riemen reißen, dass ich nicht irgendwas Unüberlegtes sage. Aber die Wut gehört wohl auch zur Trauer; das sagt zumindest mein schlauer Ratgeber. Ich bin einfach wütend auf alle, die mehr Glück im Leben haben als ich. Und die wissen nicht mal, wie gut es ihnen eigentlich geht!!!! Die können von morgens bis abends dankbar dafür sein, dass sie einen Partner, Kinder und gesunde Eltern haben dürfen. Ja, ich weiß....du würdest jetzt sagen, dass ich lieber mal hinter die Fassade von denen schauen soll. Aber trotzdem, die haben das alles, was ich nicht habe

Ich bin total am Boden zerstört, weil du nie mehr wieder kommst, weil du mich nie mehr trösten kannst, weil du mich nie mehr in den Arm nehmen kannst, weil du mir keine Tipps mehr geben kannst, weil wir nie wieder etwas zusammen unternehmen können. Ich vermisse dich einfach schrecklich.


Deine Gaby

Hab' ich vergessen: Bitte sei mir nicht böse, dass ich bisher so selten auf dem Friedhof war. Bevor du gestorben bist, war für mich immer klar, dass ich täglich zu dir ans Grab kommen würde. Aber die Realität sieht doch anders aus...ich bringe es einfach nicht übers Herz, alleine dorthin zu gehen. Aber irgendwann schaffe ich das auch. Ganz sicher!

Geändert von Gaby283 (16.03.2006 um 15:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.03.2006, 12:35
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Liebe Mami,

ich bin so traurig und könnte ständig heulen. Bin heute morgen von Fr. S. und der Sprechstundenhilfe unseres Zahnarztes angesprochen worden, wie es dir denn gehen würde....

Papa nimmt seit 2 Wochen wegen seiner Rückenprobleme Tabletten - auch zum Schlafen -. Eben haben wir telefoniert und ich habe ihm gesagt, dass er auf sich aufpassen soll, weil er doch morgen Angeln gehen möchte und er ganz früh los muss. Von den Tabletten ist er morgens immer so benommen. Er hat gesagt, dass ich ihn dann los hätte....was soll ich dazu sagen?! Ich weiß, dass er dich sehr vermisst, aber ich bin doch auch noch da. Unser Verhältnis ist manchmal zwar ein wenig schwierig, aber es läuft zur Zeit ganz gut.

Bitte pass auf ihn auf!

Du fehlst mir so.....dein Rübchen
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.04.2006, 16:41
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Liebe Ma,

ich habe dich gestern ganz besonders vermisst. In den letzten Wochen habe ich mich verändert. Nein, nicht negativ, im Gegenteil. Mir kommt es vor, als hättest du einen Teil deiner immer sehr positiven Art in mir zurückgelassen. In einigen Dingen bin ich gelassener. Es wäre schön, wenn es so bleiben würde. Das wäre ein wunderbares Vermächtnis von dir .

Dienstag hatte ich Geburtstag, der erste ohne dich. Ich habe mich über viele Anrufe und Mails gefreut. So viele Menschen haben an mich gedacht und der Tag war nur noch halb so schlimm wie ich mir ausgemalt hatte.

Mittwoch und Donnerstag war ich in München. Als ich ich Anfang Februar die Einladung bekam und mich darüber so gefreut habe, hast du darauf bestanden, dass ich unbedingt hinfahren soll - egal - was mit dir ist. Selbst während deiner letzten Tagen war es dir wichtig, dass ich dort hinfahre. Du wolltest immer nur das beste für mich. Es wäre mir gar nicht egal gewesen, wenn du noch gelebt hättest. Mit Sicherheit hätte ich dich nicht todkrank zurückgelassen und mich dort amüsieren können.

Samstag hat S. geheiratet. Sie hatte ein schönes Brautkleid an, das sie zusammen mit ihrer Mutter gekauft hat. Als ich die Eltern von den beiden gesehen habe, ist mir klar geworden, dass du weder dabei sein wirst, wenn ich mal heiraten werde, noch dass wir zusammen ein Brautkleid für mich aussuchen können. Schade, du hättest dich riesig gefreut für mich!

Gestern Nacht haben sich einige Bilder und Momente in meine Gedanken geschlichen. Sie kamen einfach so… In deinen letzten Wochen habe ich dich manchmal heimlich beobachtet, was du aber nie bemerkt hast…ich wollte dieses „Bild“ festhalten und habe es in meinen Gedanken fest verankert. Oft habe ich in diesen Momenten tiefes Mitleid und Hilflosigkeit empfunden und war traurig, dass ich dich nicht mehr sehr lange bei mir haben werde. Damals kam mir dieser Gedanke absolut fremd und unvorstellbar vor, aber nun ist es seit 5 Wochen und 1 Tag wahr .

Du sollst wissen, dass du immer in meinen Gedanken und in meinem Herzen bist. Ich bin dir sehr dankbar dafür, was du aus mir gemacht hast.

In Liebe
Deine Tochter

PS. Ich war jetzt schon öfter alleine an deinem Grab und es fällt mir überhaupt nicht schwer.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.04.2006, 09:24
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Hallo Mama,

heute ist einer dieser Tage, an dem ich am liebsten alles hinschmeißen möchte. Ich hatte keine Lust auf die Arbeit zu gehen, jetzt sitze ich hier und kann mich überhaupt nicht konzentrieren, das geht schon länger so. Die Schlafstörungen werden immer schlimmer und ich wache nachts öfter auf. Aber ich kann mich an Träume nicht erinnern. Bevor du gegangen bist, habe ich fast jede Nacht geträumt. Und jetzt ist es, als ob eine Schranke da wäre. Nichts mehr…dabei würde ich so gerne von dir träumen.

Warum musstest du so schwer krank werden? Warum du, die immer ein lieber, optimistischer Mensch war und die jeder gerne mochte? WARUM? Ich weiß, darauf werde ich nie eine Antwort bekommen… Der Verlust wird mir von Tag zu Tag bewusster. Deine Stimme fehlt mir so sehr, die mich immer getröstet hat, wenn es mir schlecht ging. Heute wünsche ich mir, dass ich bei dir sein könnte – egal – wo das ist. Aber du würdest es nicht wollen. Es dauert noch so lange, bis wir uns wieder sehen…

Ich denke sehr oft an dich und in meinen Gedanken bist du immer bei mir.

Ach Mama, ich würde ALLES dafür geben, wenn du wieder hier sein könntest.

Deine Gaby
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.04.2006, 21:26
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Liebste Mama,

ich schreibe dir jetzt, weil ich mir davon erhoffe, dass es mir dann vielleicht ein klein wenig besser geht. Mir gehts im Moment sehr schlecht. Ich fühle mich innerlich total leer und einsam. Es tut so weh; die Gefühle sind total durcheinander. Anfangs dachte ich, dass ich mich schon während der letzten Monate von dir verabschiedet habe, die Trauer fehlte. Nun ist sie da. Du hast mir mit auf den Weg gegeben, dass ich nicht so lange traurig sein soll, wenn du nicht mehr da bist. Du hast die letzten Wochen nur gelitten und eigentlich sollte ich froh sein, dass du nicht mehr leiden musst. Aber das kann ich nicht. Wie schlimm wird es noch werden, wie lange muss ich da "unten" aushalten? Kann ich es überhaupt aushalten? Ich weiß es selbst nicht und bin verzweifelt.

Früher war ich auch oft traurig, aber nie so wie jetzt. Du würdest wollen, dass ich glücklich bin. Aber werde ich das überhaupt noch einmal? Nachdem, was in den letzten 8 Jahren passiert ist, glaube ich nicht mehr daran. Du warst immer stark, tapfer und optimistisch. Hoffentlich kann ich das eines Tages auch wieder von mir behaupten.

Ich denke immer an dich!

Deine
Gaby

Heute vor 2 Monaten bist du gestorben, aber nicht in meinem Herzen. Da wird immer ein Platz für dich sein.
__________________
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter. (Rilke)

Geändert von Gaby283 (23.04.2006 um 21:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 30.04.2006, 16:08
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Liebe Mama,

es wird einfach nie mehr so wie früher sein oder jemals werden! Alles, was ich mache oder unternehme ist ja gut und schön, aber ich kann überhaupt keine Freude dabei empfinden. Selbst auf meinen 2-wöchigen Urlaub kann ich mich gar nicht freuen, obwohl ich nach vielen Jahren endlich wieder in mein Lieblingsland reise :-). Ich weiß, das ist völlig normal in der Situation. Aber weisst du, manchmal denke ich, was soll ich hier überhaupt noch? Vermutlich würde mich auch keiner großartig vermissen. Wie bei dir....anfangs war das Geheule groß und jeder wollte etwas tun; es verging kaum ein Abend, an dem das Telefon stillstand. Typisch wie ich bin, habe ich versucht, den Kontakt aufrecht zu erhalten, aber denkst du von den Verwandten kommt etwas zurück. NEIN! Ich bin einfach enttäuscht, könnten sie doch auch mal fragen, wie es mir geht. Sie wissen doch, dass ich alleine bin. Werde mich komplett zurückziehen und mich nur noch mit Freunden austauschen. Du würdest dich freuen, dass sich Eva wenigstens um mich kümmert, selbst wenn sie tausende Kilometer entfernt wohnt. Das war wenigstens eine echte Freundin von dir. Ach Mama, ich vermisse dich so sehr. Gestern und heute war ich in deinem Garten (habe ich hier in den Beiträgen aufgeschnappt; es gefällt mir besser als das Wort Grab). Leider herrscht dort immer noch Baustellen-Atmosphäre; um einige Gräber wird sich überhaupt nicht gekümmert und es sieht total trostlos aus. Es wird noch einige Zeit vergehen, bis die Reihen voll sind. Bin gespannt, wie dein Grabstein aussieht, den wir schon bestellt haben. Er soll im August/September gesetzt werden.

Auch wenn ich dich nicht sehen kann, so hoffe ich doch, dass du mich sehen kannst und immer bei mir bist.

Ich habe dich sehr lieb

Deine Gaby
__________________
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter. (Rilke)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 30.04.2006, 17:10
paulas03 paulas03 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2006
Ort: ostfriesland
Beiträge: 15
Standard AW: Für Mama...

Liebe Gaby!
Habe mir deine Briefe an deine Mami durchgelesen. Denke daran es geht aufwärts, es ist die Angst vor dem unbekannten,da man den Weg ohne den Menschen (vor allem ohne die Mutter) nicht kennt. Deiner Ma geht es jetzt besser und das ist doch wichtig....oder!?

Liebe Grüße
sonja
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.05.2006, 20:32
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Liebe Mama,

Montag war ich bei dir gewesen, um nach den Blumenschalen zu sehen, die Papa für dich bepflanzt hat. Es tut mir im Herzen weh, wenn ich andere Gräber sehe, auf denen nicht mal ein Blümchen steht. Aber vielleicht haben diese Leute keine Angehörigen. Papa und ich gießen immer den Blumenkübel deiner "Nachbarin" mit. Dein Grab ist eines der Schönsten und Buntesten. Vielleicht kannst du es ja sehen?!

Morgen ist es soweit, ich fahre für 8 Tage an den Gardasee. In meinem Herzen und in meinen Gedanken bist du bei mir. Bitte pass auf uns auf und sei unser Schutzengel. Die lange Autofahrt macht mir jetzt schon zu schaffen (du weisst schon).

Ach Mama, ich vermisse dich so. Würde dir gerne so viel erzählen, dich in den Arm nehmen. Ich weiß, dass ich loslassen muss, aber die Zeit ist noch nicht gekommen. Ich kann nicht! Deswegen habe ich seit Wochen Probleme mit dem Rücken. Sobald ich wieder zurück bin, muss ich das mal vom Arzt abklären lassen.

Aber ich denke, dass du weiterhin stolz auf mich sein kannst. Ich gebe mein Bestes , so wie ich es dir versprochen habe.

Wie mag es dir wohl gehen? Kannst du mich sehen, hören?

Ti voglio bene, bacio
Gaby
__________________
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter. (Rilke)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 21.05.2006, 22:02
Benutzerbild von Katti
Katti Katti ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2006
Ort: Bad Hersfeld
Beiträge: 75
Standard AW: Für Mama...

Liebe Gaby, ich hab mir gerade Deine Geschichte durchgelesen und mir liefen die Tränen. Habe meine Mum auch vor etwa 3 Monaten verloren. Alles ging ganz schnell, innerhalb von fünf Tagen und dann ist sie auch noch an meinem Geburstag gestorben. Sie war grad mal 60 Jahre. Meine GEschichte findest Du hier http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ad.php?t=16882
Ich weiß genau wie du Dich fühlst. Am Anfang hab ich auch immer gedacht, sie ist im Urlaub und kommt bald zurück. Mir kommt es heute immer noch so unwirklich vor.
Ich wünsche Dir für die kommende Zeit viel Kraft alles durchzustehen!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 26.05.2006, 13:20
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Liebste Mama,

am Gardasee war es toll und ich habe mich bestens erholt und meine Kraftreserven aufgefüllt.

Der traurigste Tag war Muttertag. Der Morgen fing eigentlich sehr schön an, denn ich habe das erste Mal real von dir geträumt. Du hast mich einfach nur im Arm gehalten . S. und ich waren an diesem Tag mit dem Auto am See unterwegs und haben eine Pause in einem Restaurant in Bardolino gemacht. Es hat mir sehr wehgetan, die Töchter und Söhne zu sehen, die ihre Mutter an diesem Tag ausgeführt oder Blumen für sie hatten. Ich saß hinter meiner Sonnenbrille und mir kullerten die Tränen nur so runter. Papa hat dir (den Auftrag habe ich ihm noch schnell gegeben) ein rotes Herz aus Holz in die Blumenschale gesteckt.

Ich habe sehr viel im Urlaub erlebt, es war ein echter Abenteuerurlaub. Kannst du dich noch daran erinnern, als du mir in der 4. Klasse eine Entschuldigung schreiben musstest, nur weil ein Wanderausflug in den Taunus anstand und ich absolut keine Lust dazu hatte? Ich habe wandern gehasst! Du hättest dich jetzt amüsiert, mich in 2000 m Höhe laufen zu sehen, und das täglich 4-6 Stunden. Es hat so gut getan und mein Kopf, meine Gedanken sind frei von Kummer und Sorgen.

Wie gerne würde ich dir von unseren Abenteuern erzählen….von der riesigen schwarzen Schlange, die auf einmal vor uns im Weg lag (wie war das mit Ruhe bewahren? ), von der Horror-Seilbahnfahrt (der nette Führer „vergaß“ zu bremsen und wir knallten über den Masten; dachte, mein letztes Stündlein hätte geschlagen), von der Wanderung direkt am Abgrund, Verona, von den Menschen, die wir kennen gelernt haben.

Gerne hätte ich diesen Urlaub mit dir gemacht. Es hätte dir bestimmt sehr gut gefallen, denn du magst Italien auch so gerne wie ich. Aber wer weiß, vielleicht warst du ja dabei!

Seit einiger Zeit brennt mir eine Frage auf der Seele. Leider habe ich sie dir nie stellen können:

Mama, warst du eigentlich glücklich?

Vielleicht gibst du mir die Antwort in meinen Träumen….würde mich freuen.

Du fehlst mir….

Deine Gaby
__________________
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter. (Rilke)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 31.05.2006, 21:00
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Ach Mama,

habe eben mit Papa telefoniert. Konnte ihn kaum verstehen, so hat er geweint. Wie kann ich ihm helfen? Er sagt, dass er hat keine Lust mehr hat und dass er bestimmt auch nicht mehr lange lebt. Ich habe ihn ausweinen lassen und meine Tränen unterdrückt, will nicht, dass er noch trauriger wird. In eine Trauergruppe möchte er nicht; vielleicht ist das auch nur ein schlechter Tag. Hoffentlich! Das Weinen wäre ganz plötzlich gekommen und er denkt schon heute an deinen 55. Geburtstag in 2 Wochen. Mama, es tut mir so leid, dass du nicht mehr bei uns sein kannst. Ich weiß, dass du nicht mehr leiden musst, aber es tut trotzdem weh, dich loslassen zu müssen. Wie sehr hast du gelitten, als du gemerkt hast, das du von uns gehen musst? Was ging in dir vor, uns hier zurücklassen zu müssen?

Warum müssen immer die Menschen gehen, die ich am meisten liebe? Warum habe ich so viel Pech in diesem Leben?

Ich bin total traurig und kann meine Tränen nicht mehr zurückhalten.

Mama, werden wir uns jemals wiedersehen???

Ich liebe dich
Deine Gaby
__________________
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter. (Rilke)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 10.06.2006, 19:26
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Liebe Mama,

heute waren Papa und ich im Hospiz. Sie haben ihr 1-jähriges Bestehen "gefeiert" und den Verstorbenen gedacht. Die letzten Tage war mir vor diesem Gang ganz schön mulmig. Einerseits habe ich mich darauf gefreut, die Schwestern/Pfleger wiederzusehen, aber ich hatte große Angst, was diese Konfrontation in mir auslösen wird...Es waren sehr viele Leute zur Andacht in der Kapelle und es wurde viel geweint...es tat gut! Eine schöne Idee fand ich die Steine, die für jeden Verstorbenen mit Namen versehen wurden. Nach der Andacht sind alle Angehörigen zu der Birke (du weisst, er stand direkt vor deinem Zimmer) und haben ihren Stein dort niedergelegt. Wir standen da und die Sonne schien wunderschön. Zwei Schwestern lasen uns die Geschichte von den 2 Bäumen vor. Ich konnte auch einen Blick in dein früheres Zimmer werfen, die Balkontür war offen...es hat so weh getan...

Wir sind danach noch an dein Grab. Ich hab dir einen bunten Schmetterling an dein Kreuz gebastelt und hoffe, dass diesmal nichts geklaut wird. Es hat mich so zornig gemacht, als sie dir die Elfenfigur und diese Woche Pflanzen gestohlen haben. Was geht in diesen Menschen vor? Haben sie denn vor den Toten kein Respekt und Gewissen? Einfach schlimm!

Ansonsten läuft mein Leben so weiter wie bisher. Nichts Aufregendes und immer das gleiche. Fühle mich momentan gesundheitlich nicht ganz fit. Wo bleibt eigentlich das Glück...irgendwie läuft es wohl vor mir davon, oder?! Naja, ich muss das Beste aus der Situation machen und will nicht jammern, egal wie es weitergeht.

Die Zeit geht so schnell vorbei. Am Mittwoch hast du Geburtstag und du bist schon fast 4 Monate tot (mit dem Wort habe ich immer noch Probleme). Schade, dass du nicht hier sein kannst. Meine Kollegin hat mir diese Woche ein Stück Erdbeerkuchen mitgebracht. Mir kamen fast die Tränen, denn das war der erste, den ich in diesem Jahr gegessen habe. Wärst du noch da, hätten wir den ersten schon zu meinem Geburtstag gehabt. Das sind so Kleinigkeiten, die mich immer wieder mal traurig machen. Aber du verstehst das schon!

Ich hab' dich lieb, Mamilein

Deine Gaby
__________________
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter. (Rilke)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 14.06.2006, 09:43
Benutzerbild von Ylva
Ylva Ylva ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 3.143
Standard AW: Für Mama...

ach gaby..... wenn ich nur irgendwas tun könnte...

bin in gedanken bei dir - vorallem heute !!!

deine ylva
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 14.06.2006, 15:48
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Liebe Ylva,

das ist lieb, dass du an mich denkst....Klar, heute ist der Geburtstag meiner Mam, da ist es ganz besonders traurig, dass sie nicht hier sein kann. Aber mein Papa und ich haben heute morgen schon ganz viele Blumen an ihr Grab gebracht. Gestern habe ich es schon mit vielen bunten Schmetterlingen dekoriert. Es sieht schon sehr besonders aus und man merkt wie viel Liebe darin steckt Wer weiß, vielleicht kann sie es sehen. Ich will daran einfach glauben, auch wenn es keinen eindeutigen Beweis gibt.

Viele Grüße an dich!


Liebe Mama,

ich wünsche dir alles Liebe zu deinem Geburtstag! Heute wärst du 55 geworden. Es ist kaum zu glauben, dass du nicht mehr bei uns bist. Du bist und warst immer ein ganz lieber und warmherziger Mensch. Ich weiß, dass viele Freunde und Verwandte heute an dich denken werden....

Deine Gaby
__________________
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter. (Rilke)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 27.06.2006, 20:00
Benutzerbild von Gaby283
Gaby283 Gaby283 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 277
Standard AW: Für Mama...

Liebe Mama,

da bin ich wieder, irgendwie zur Zeit leicht verzweifelt und innerlich fühle ich mich leer. Meine Stimmung wechselt inzwischen täglich. Ich finde, dass ich auf einige Dinge sehr ungerecht anderen gegenüber reagiere. Das tut mir total leid! Aber diese Stimmungen muss ich wohl aushalten...ich versuche mich zu beherrschen. Leider bin ich nicht so ausgeglichen wie du, bin halt ein Widder

Mich nerven die Leute, die wegen jeder Kleinigkeit jammern, obwohl sie eigentlich alles haben (vor allem gesunde Eltern/Partner/Kinder). Die wissen einfach nicht zu schätzen, wie gut es ihnen geht. Traurig, oder? Zumindest bin ich in dieser Hinsicht reifer geworden und sehe einen anderen Sinn im Leben, auch wenn ich für immer alleine bleiben werde.

Papa hat heute angerufen. Es fiel ihm sehr schwer, als wir über dich geredet haben. Er hat sein Weinen unterdrückt. Werde mich später noch mal bei ihm melden und hören wie es ihm geht.

Weißt du, vor einem Jahr war soweit noch alles in Ordnung. Du warst zwar schon krank, aber du hattest die letzte erfolgreiche Kopfbestrahlung hinter dir und wir dachten, die Metas würden nicht mehr wiederkommen....nur 2 Monate später wurden neue entdeckt. Im Dezember machten sie sich bemerkbar und du hast fast 3 Monate leiden müssen. Als eine Freundin von dir vor Jahren an Krebs verstorben ist, hast du mehrmals nachts geträumt, dass du auch Krebs hast. Aus den Träumen wurde Realität und bei dir schlug der Krebs besonders schwer zu.

Wenn ich an deinem Grab stehe, dann würde ich dich am liebsten da unten rausholen und schütteln und schreien: Wach doch wieder auf, lass mich nicht allein....

Gib mir ein bisschen Kraft ab, Mama. Ich weiß, dass ich es schaffen werde, aber bis dahin ist es ein weiter Weg, den ich alleine bewältigen muss.

Ich bin bei dir

Gaby
__________________
Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter. (Rilke)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD